Kategorie Archiv: OLIVIA – behördlich

Olivia und der “Deep State” (Trump, Putin – Helsinki 2018)!

Das was uns damals passierte – der Staat raubte uns Eltern unser Kind wegen medizinischer Lügen – das kann heute in Zeiten von Corona allen Eltern passieren!

täglich Alles – Olivias Eltern schreiben offenen Brief an BP Klestil!

taeglich alles logo

„Dieser Wahnsinn darf sich nie mehr wiederholen“ Olivia: Heute ist der Tag der Hoffnung Weiter Wirbel um die Befunde über das krebskranke Mädchen Olivia Pilhar (6). Wie berichtet, sagte die Direktorin des Spitals in Malaga: „Die spanischen Untersuchungsgutachten sind Fälschungen!“ Geerd Hamer weist diesen Vorwurf von sich. Jetzt richtet sich die ganze Hoffnung auf heute, […]

Donnerstag, 20.07.1995 – Verhaftung Interpol Nr 2

tagebuch blogbeitrag

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück berieten Dr. Hamer und ich unser weiteres Vorgehen in seinem Zimmer. Mehrere Telefonate mit verschiedenen Medien wurden geführt. Der Andrang war groß. Per Telefon gab ich ein Interview an die „orf“-Nachrichtensendung „zib“. Ein Telefonat mit dem Chef von der Zeitschrift „news“, Herrn Fellner, warf mich aber fast um. Er […]

täglich Alles – Jetzt setzt sich Klestil für die kleine Olivia ein

taeglich alles logo

Kein Haftbefehl, wenn Eltern mir krebskrankem Kind nach Hause kommen Bundespräsident Klestil setzt sich für Olivia ein „täglich ALLES“ deckte auf – und jetzt interveniert Bundespräsident Thomas Klestil: Er kämpft um eine „menschliche Lösung“ im Fall Olivia Pilhar (6) aus Maiersdorf (NÖ). Das Mädchen wurde von seinen Eltern mit auf die Flucht genommen. Auf die […]

Mittwoch, 19.07.1995 – Verhaftung Interpol Nr 1

tagebuch blogbeitrag

Interpol jagt unsere Familie Am morgen fuhr ich mit den Kindern zurück zum Hotel. Dr. Hamer hatte von Freunden aus Deutschland und Österreich die letzten Neuigkeiten erhalten. Demnach würde uns Interpol bereits in der Schweiz gesucht haben. Mein Vater solle in einem „orf“-Interview unter Tränen unsere Rückkehr gefordert haben. Es war klar, dass die Sendung […]

Montag, 03.07.1995 – Olivias Bauch wird größer

tagebuch blogbeitrag

Olivias Bauch wuchs zusehends. Wir machten uns schreckliche Sorgen. Trotzdem ging Olivia spazieren, aß normal und manches Mal auch zuviel. Sie hatte Stuhlgang und auch ihre Harnwerte waren optimal. Diese überprüften wir täglich mittels Papierindikatoren, um rechtzeitige Anzeichen für Gelbsucht erkennen zu können. Die Situation war zum Verrücktwerden. Wir waren völlig auf uns allein gestellt. […]

Mittwoch, 28.06.1995 – Polizei wollte Olivia abholen

tagebuch blogbeitrag

Telefonat mit Schwiegermutter: Sie erzählte, dass soeben die Polizei mit dem Jugendamt Olivia abholen wollte. Da wir aber nicht da waren, hatten sie zwei Briefe vom Gericht hinterlassen. Kurz ließ ich mir diese von der Schwiegermutter vorlesen und instruierte sie, diese sofort an meinen Rechtsanwalt weiterzufaxen. Der Inhalt der Briefe war ungefähr dieser: Uns wurde […]

Dr. Elisabeth Rozkydal – Erklärung

banner erfahrungsberichte

Dr. Elisabeth M. Rozkydalpraktische ÄrztinOrdination nach Vereinbarung – keine Kassen1030, Messenhausergasse 4/4Tel: 0222/ 7130118 ERKLÄRUNG Ich Dr. Elisabeth M. Rozkydal prakt. Ärztin in Wien, teile hiermit mit, daß ich gegen meine ethische Überzeugung die Behandlung der Pat. Olivia Pilhar (6 Jahre) Wilmstumor nur aufgrund meiner disziplinären Verantwortlichkeit gegenüber der Ärztekammer, sowie der bestehenden strafrechtlichen Situation, […]

Dienstag, 13.06.1995 – Olivia beim Radiologen

tagebuch blogbeitrag

Olivia war am Morgen fürchterlich fiebrig und sehr schwach auf den Beinen. Sie hatte die Nacht hindurch viel geschwitzt. Wir polsterten das Auto aus, um ihr die Fahrt so angenehm wie nur möglich zu machen. Auch klagte sie über starke Schmerzen im Bauch. Untersuchung bei Dr. Hejda, Mödling: Olivias Untersuchung war ein Desaster. Sie wehrte […]

Montag, 12.06.1995 – machen und tun

tagebuch blogbeitrag

Telefonat mit Dr. Herz: Wir vereinbarten einen Termin für übernächsten Freitag. Gegen stärkere Schmerzen empfahl er ein halbes Kinderaspirin und weiters für die Leber Kohlblattumschläge. Telefonat mit Bezirksgericht: Vorsichtshalber meldete ich mich beim Sekretär des Richters und bestätigte, dass wir den morgigen Termin beim Radiologen wahrnehmen würden. Den Namen des Arztes nannte ich aber nicht. […]

täglich Alles – Auf der Flucht vor der Schulmedizin

taeglich alles logo

Olivia (6) hat Krebs – Ihre Eltern verweigern konventionelle Behandlungsmethoden – Mediziner alarmiert das Gericht Olivia ist verschwunden. Geflüchtet mit ihrer Mutter. Helmut Pilhar (30), der Vater des Mädchens: „Nicht einmal ich weiß, wo sie sich aufhält. Und das ist gut so. Wir sollen nämlich per Gerichtsbeschluß gezwungen werden, das Mädchen einer unmenschlichen Tortur auszusetzen. […]

Freitag, 09.06.1995 – keine Angst mehr

tagebuch blogbeitrag

Gegen 2.00 Uhr morgens legte ich mich schlafen, war aber zu erschöpft und innerlich aufgewühlt, als dass ich wirklich Erholung finden konnte. Um 6.00 Uhr sprang ich bereits wieder auf und machte mich weiter an meine Schreibarbeit. Wieder kam Sepp, diesmal mit seiner Frau Maria um nach dem Rechten zu sehen. Ich musste ihnen vorgekommen […]

Donnerstag, 08.06.1995 – Gespräch mit Grüne-Clubchefin Petrovic

tagebuch blogbeitrag

Mein Schwager brachte mich nächsten Morgen auch wieder nach Wien. Eigentlich hätte ich für den Vormittag ein erstes Treffen mit meinem Anwalt vorgehabt. Das Gespräch mit Frau Dr. Petrovic erschien mir jedoch wichtiger. Telefonat mit Frau Rötig (Institut für Ethik in der Medizin): Sie erinnerte sich, dass bereits einmal eine Beschwerde über das Wr. Neustädter […]

Mittwoch, 07.06.1995 – jetzt wird es eng

tagebuch blogbeitrag

Ich war gerade bei meinem Freund Sepp, als mir meine Schwägerin am Telefon mitteilte, dass der Richter bereits mehrmals angerufen hätte und forderte, dass wir bei ihm noch am gleichen Tag erscheinen sollten, sonst würde er noch im Laufe dieser Woche etwas unternehmen. Was war geschehen? Wieso ließ mir der Richter nicht wie versprochen drei […]

Eltern Pilhar an Helsinki Föderation für Menschenrechte

banner blog helmut

Helmut Pilhar2724 Hohe WandMaiersdorf 221 Tel. 02638/81236 Maiersdorf, 7. Juni 1995 An die Internationale Helsinki Föderation für Menschenrechte z.Hd. Frau Judith Wölfer Rummelhardthgasse 2 1090 WIEN   Sehr geehrte Frau Wölfer! Bezugnehmend auf unser Telefonat von heute möchte ich Ihnen hiermit meine Bitte um Klärung schriftlich überreichen Mein Anliegen: Besteht die menschenrechtliche Anerkennung, daß der […]

Montag, 5.6.1995 – Das Recht als Indiviuum

tagebuch blogbeitrag

Telefonat mit Frau Ingrid: Sie war selbst von Krebs betroffen und wurde „schulmedizinisch austherapiert“. Dr. Hamer war 1991 ihre letzte Rettung. Heute war sie völlig gesund. Sie war der Meinung, dass die „Hamer-Patienten-Vereinigung“ die Verantwortung für unseren Fall übernehmen müsste. Den morgigen Termin mit „täglich alles“ sollte ich platzen lassen. Es musste zuerst genauestens besprochen […]

Sonntag, 4.6.1995 – wo finde ich Hilfe?

tagebuch blogbeitrag

Telefonat mit Dr. Herz: Sein Rat: Gegenbefunde erstellen lassen und Befunde vom St. Anna-Kinderspital anfordern. Er kannte im AKH einen Urologen. Er selbst war keiner. Er empfahl Dr. Liebner aus Baden. Dr. Liebner war praktischer Arzt, der bereits ein Kind mit einer Nierenschädigung nach der Neuen Medizin heilen konnte. Bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung wollte jedoch […]