Kategorie Archiv: OLIVIA – behördlich

Olivia und der “Deep State” (Trump, Putin – Helsinki 2018)!

Das was uns damals passierte – der Staat raubte uns Eltern unser Kind wegen medizinischer Lügen – das kann heute in Zeiten von Corona allen Eltern passieren!

Strafprozeß gegen Eltern PILHAR – Urteil 1. Instanz

die oesterreichische justiz logo

REPUBLIK ÖSTERREICHLANDESGERICHT WIENER NEUSTADT Im Namen der Republik! Das Landesgericht Wiener Neustadt hat durch den Einzelrichter HR Dr. Wolfgang Jedlicka über den von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt gegen Helmut PILHAR und Erika PILHAR wegen §§195 Abs 1 u. 2 StGB u.a. Del. gestellten Strafantrag, nach der am 11.11.1996 in Anwesenheit des Staatsanwaltes HR Dr. Erich […]

Strafprozeß gegen Eltern Pilhar – 3. Tag Fortsetzung

die oesterreichische justiz logo

40 E Vr 534/9540 Hv 143/96 Hauptverhandlung Gericht: Landesgericht Wiener NeustadtTag und Stunde des Beginnes der Hauptverhandlung:11.11.1996, 09:00 Uhr Strafsache: gegen Ing. Helmut und Erika PILHAR Anwesende: Einzelrichter: HR Dr. Wolfgang JedlickaSchriftführer: VB Alexandra Hammer-KoretzAnkläger: EStA HR Dr. Erich Reisner Beschuldigte:1. Ing. Helmut PILHAR2. Erika PILHAR Verteidiger:Mag. Rebasso, V. ert.Dr. Heike Schefer, V. ert. Sachverständiger: […]

Strafprozeß gegen Eltern Pilhar – 2. Tag Fortsetzung

die oesterreichische justiz logo

HV fortgesetzt am 11.10.1996, 09.00 Uhr Zeuge Dr. Heinz Zimper geb. 25.11.1955, Beamter, p.A. Bezirkshauptmannschaft Wr. Neustadt, Neuklosterplatz 1 gibt nach WE vernommen an: Meine Angaben im Protokoll vor dem Untersuchungsrichter vom 25.08.1995 sind richtig. Der ER: Welche Position bekleiden Sie in der Bezirkshauptmannschaft und daher in diesem Verfahren? Zeuge: Ich bin in der Bezirkshauptmannschaft […]

Strafprozeß gegen Eltern Pilhar – Hauptverhandlung

die oesterreichische justiz logo

Anmerkung von HPilhar wir Eltern wußten bereits im Jän/Feb 1996, dass wir aus präventiven Gründen zu 8 Monaten auf 3 Jahre bedingt verurteilt werden – Verhandlung hin, Verhandlung her – Angelo hin, Angelo her So viele Reporter und keiner durfte die Wahrheit berichten   40 E Vr 534/9540 Hv 143/96 Hauptverhandlung Gericht: Landesgericht Wiener NeustadtTag […]

Deutsch-Schulbuch 3. Klasse – Fall Olivia

bmfuk a logo

Deutschstunde 3 Wolfgang PramperHelmut HammerschmidStefan Hochwind Dieses Schulbuch wurde auf der Grundlage eines Rahmenlehrplanes erstellt. Die Auswahl und die Gewichtung der Inhalte erfolgen durch Lehrerinnen und Lehrer. Liebe Schülerin, lieber Schüler, Du bekommst dieses Schulbuch von der Republik Österreich für Deine Ausbildung. Bücher helfen nicht nur beim Lernen, sondern sind auch Freunde fürs Leben. Mit […]

14.03.1996 – Der Kampf um die Klinikakten von Olivia

foto ryke geerd hamer

Köln, 14.März 1996 Der Kampf um die Klinikakten von Olivia Am 22.2.1996 fand ein Verhör im Amtsgericht Köln statt. Anwesend waren der Richter, der Staatsanwalt, mein Anwalt und ich. Es ging um die in den Medien seit 8 Monaten bereits lauthals als „Fakten“ apostrophierten „fahrlässigen Tötungen in 12 Fällen“. Außerdem um das Delikt „Quälen von […]

Mittwoch, 17.01.1996 – Obsorge mit Ende der Zwangstherapie

tagebuch blogbeitrag

Telefonat mit Mag. Rebasso: Ich erzählte ihm von einem Schreiben meiner Rechtsschutzversicherung, die mir auch in den geplanten Rechtsstreitigkeiten mit den verschiedenen Medien ihren Beistand verwehrte. Magister Rebasso hatte dieses Schreiben ebenfalls erhalten, aber noch nicht studieren können. Ebenso lag bereits das psychiatrische Gutachten des Herrn Prof. Pazl auf seinem Tisch, welches er ebenfalls noch […]

Donnerstag, 21.12.1995 – diskrete Beschattung zu Weihnachten

tagebuch blogbeitrag

Gegen 11:00 Uhr kam Herr Sellin von „bild am Sonntag“ mit einem Fotografen. Sie hatten einen kleinen Tannenbaum im Dorf gekauft und brachten auch Christbaumschmuck, sowie Geschenke für Olivia mit. Während sie den Baum schmückten, erhielt ich jede Menge Telefonanrufe. Telefonat mit Herrn Rebasso: Er las mir die Vereinbarung zwischen uns und der BH vor […]

Amtsarzt Dr. Stangl – Zeugenvernehmung

die oesterreichische justiz logo

Strafsache gegen Pilhar Helmut und Erika Vr 534/95Aktenzeichen Hs 48/95 Zeugenvernehmung Gericht: Bezirksgericht Tulln Tag und Stunde des Beginnes der Vernehmung: am 19.12.1995 um 9.45 Uhr Strafsache: gg. Pilhar Helmut und Erika wg. § 92 Abs. 2 StGB § 195 Abs. 1 und 2 StGB Anwesende: Richter: Mag. Susanne Richter unter Anleitung von Dr. Irene […]

Samstag, 02.12.1995 – Sorgerecht einer vernünftigen Tante übertragen

tagebuch blogbeitrag

Warum unterbreitet Richter Masizek uns den Vorschlag, meine Schwester Silvia solle die Verantwortung für das regelmäßige Erscheinen Olivias im AKH tragen, wo doch bisher das Jugendamt die Verantwortung getragen hatte und auch nach der Therapie, also nach Ende März dafür zu sorgen hatte, dass Olivia zu den Nachsorgeuntersuchungen erscheinen würde? Wozu sollte Silvia für den […]

Freitag, 01.12.1995 – Gespräch mit Pflegschaftsrichter

tagebuch blogbeitrag

Um 9:30 Uhr kam meine Mutter, damit ich nach Hause fahren konnte. Erika musste mich von Wr. Neustadt holen und ging dann zum Elternsprechtag von Alexander. 14:00 Uhr, Gespräch mit Richter Masizek: Sein Vorschlag war der, dass Silvia die Verantwortung für das regelmäßige Erscheinen bei der Therapiefortsetzung tragen müsste. Für die Gesundheit von Olivia müsste […]

Donnerstag, 23.11.1995 – unsere Vernehmung beim Untersuchungsrichter

tagebuch blogbeitrag

Vernehmung durch Richter Zak: Er wollte wissen, ob Olivia während der Zeit in Deutschland behandelt wurde. Ich erklärte, dass mit Dr. Hamer ein Termin vereinbart war und Dr. Hamer Olivia auch in Obing, Pension Seeblick, besucht habe. Weiters sei ich im ständigen Kontakt mit Dr. Loibner gewesen, und wir hätten Olivia auch während der ganzen […]

RTL – Vorermittlung gegen Dr. Hamer und Eltern Pilhar

rtl logo

Anmerkung von H. Pilhar Die Schulmedizin tut so, als gäbe es bei Krebs überhaupt keine Alternative zu ihrer Giftgas-Pseudotherapie (Chemo). Tatsächlich gibt es keine Studien, die belegen könnte, was passiert, wenn man gar nichts tut! Die Onkologen sagen: „Wenn Sie sich nicht therapieren lassen, sind Sie in 3 Monaten tot!“ Sie können sich aber auf […]

Samstag, 14.10.1995 – meine Familie mauschelt mit den Behörden

tagebuch blogbeitrag

AKH: Es kam zu einem Gespräch zwischen meiner Schwester Silvia, meinem Schwager Thomas, meiner Mutter und uns. Silvia erwähnte, dass Hofrat Marady sie bereits vor Wochen gefragt hatte, ob sie gewillt wäre, das Sorgerecht von Olivia zu übernehmen. Sie bat ihn damals, uns noch Zeit zu gewähren, so dass sie uns noch für die Chemotherapie umstimmen […]

Freitag, 13.10.1995 – Pflegschaftsverhandlung

tagebuch blogbeitrag

Gegen 9:15 Uhr trafen wir uns mit Herrn Benedetto am Bezirksgericht. Er übergab uns ein von ihm bearbeitetes Schreiben an das AKH und instruierte uns, keine voreiligen Zusagen bei der Verhandlung zu treffen, sondern uns zuvor mit unserem Anwalt zu besprechen. Kurze Zeit später traf sein Freund, unser Anwalt, und kurz vor 10:00 Uhr trafen […]