Kategorie Archiv: Fünf Biologische Naturgesetze der Germanischen Heilkunde

Worum geht es? Die roten Fäden!

 Kurzeinführung in Zeiten von Corona (Untertitel in deutscher, englischer, spanischer Sprache) Einleitung Vorwort Es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen! So erfordert auch die Germanische Heilkunde ein gewisses Studium. Für die Therapeuten gehört die Germanische Heilkunde an die Universität. Für den Normalbürger gehört sie in den Biologieunterricht. Schwieriger als die Theorie ist […]

Die Reproduzierbarkeit der Germanischen Heilkunde®

foto ryke geerd hamer

Naturgesetze benötigen keine Statistik. Wer sich der Statistik bedient, betreibt keine Wissenschaft! Die Reproduzierbarkeit der Germanischen Heilkunde Bei den Patientenfällen, die man nach den biologischen Gesetzmäßigkeiten der Germanischen Heilkunde® reproduzieren will, ist die Sache im Prinzip sehr einfach: Es gibt 3 Ebenen (Psyche, Gehirn, Organe), die synchron verlaufen und es gibt 2 Krankheitsphasen (nämlich aktive […]

5. Biologisches Naturgesetz der Germanischen Heilkunde

biologisches naturgesetz beitrag

Das 5. Biologische Naturgesetz beschreibt den Biologischen Sinn jedes Sonderprogramms. Mutter Natur macht nichts Böses, sondern nur Sinnvolles! Das Gesetz vom Verständnis einer jeden sog. Krankheit als Teil eines (entwicklungs-geschichtlich verstehbaren) Sinnvollen Biologischen Sonderprogramms der Natur Als ich 1981 die „Eiserne Regel des Krebs“ und die Zweiphasigkeit der Erkrankungen entdeckt, und im Oktober 1981 als […]

4. Biologisches Naturgesetz der Germanischen Heilkunde

biologisches naturgesetz beitrag

Das 4. Biologische Naturgesetz beschreibt, dass die Mikroben ausnahmslos nur in der Heilungsphase als „Chirurgen der Natur“ die althirngesteuerten Tumore tuberkulös verkäsende abbauen und die neuhirngesteuerten Nekrosen unter Schwellung wieder auffüllen. Am Ende der Heilungsphase ziehen sich die Mikroben wieder zurück (werden apthogen). Das ontogenetisch-bedingte System der Mikroben Die Mikroben hatten wir bisher nur so […]

3. Biologisches Naturgesetz der Germanischen Heilkunde

biologisches naturgesetz beitrag

Das 3. Biologische Naturgesetz besagt, dass die althirngesteuerten SBSe (Stammhirn + Mittelhirn + Kleinhirn) in der aktiven Phase Zellvermehrung und die neuhingesteuerten SBSe (Marklager + Gehirnrinde) in der aktiven Phase Zellschwund (Nekrosen, Ulcera) machen. Das ontogenetische System der Tumoren und Krebsäquivalente Die Embryologen teilen allgemein die Embryonalentwicklung ein in die drei sogenannten Keimblätter: Das Entoderm, […]

2. Biologisches Naturgesetz der Germanischen Heilkunde

biologisches naturgesetz beitrag

Das 2. Biologische Naturgesetz besagt, dass jedes Sinnvolle Biologische Sonderprogramm (SBS) eine Heilungsphase hat, sofern es zu einer Konfliktlösung kommt. Diese Heilungsphase dauert i.d.R. solange, wie der Konflikt aktiv war. Das Gesetz der Zweiphasigkeit aller Erkrankungen bei Lösung des Konfliktes Jede Erkrankung der gesamten Medizin ist ein zweiphasiges Geschehen, sofern es zu einer Lösung des […]

1. Biologisches Naturgesetz der Germanischen Heilkunde

biologisches naturgesetz beitrag

Das 1. Biologische Naturgesetz beschreibt die Ursachen jener Krankheiten, die von sich aus entstehen. Also für Krebs, die chronischen Krankheiten, die Allergien und Psychosen. Das gilt nicht für Vergiftung, Verletzung und extreme Mangelernährung. Die Eiserne Regel des Krebs sie hat drei Kriterien 1. Kriterium Jede Krebs- oder Krebsäquivalent-Erkrankung entsteht mit einem DHS, d.h. einem allerschwersten, […]

SWR erklärt das 5. Biologische Naturgesetz von Dr. Hamer

20180122 swr sbs

Anmerkung von Pilhar Ich glaube, ich habe einen Seh- und Hörkonflikt! Ich glaube, ich sehe und höre nicht recht 😉 Und überdies ist fast alles richtig erklärt! Selbst die Begriffe sind die von Dr. med. Ryke Geerd Hamer …