Kategorie Archiv: Eierstockkrebs

Der Eierstockkrebs (Eierstocktumor) ist ein gelöster Verlustkonflikt, bei dem in der Heilungsphase eine Eierstockzyste entsteht, zunächst flüssig (“bösartig”, wegen Zellteilung). Nach 9 Monaten ist diese Zyste von flüssig zu fest geworden und dann gilt sie in der Schulmedizin als “gutartig”, weil sie keine Zellteilung mehr macht.

rt deutsch – Ärzte entfernen 34 Kilogramm schweren Eierstocktumor

rt deutsch

Die Ärzte im Krankenhaus Hospital Mexico staunten nicht schlecht, als sie am 29. Januar eine alles andere als gewöhnliche Operation durchführen mussten. Sie haben der 57-jährigen Kostarikanerin Sonia Lopez einen 34 Kilogramm schweren Tumor aus dem Eierstock entfernt, der 27 Prozent ihres Gesamtgewichtes ausgemacht hatte. https://deutsch.rt.com/newsticker/64561-mexiko-arzte-entfernen-34-kilogramm/#.WnSaCViCyoA.facebook Anmerkung von HPilhar Die Ursache heißt: “Verlust-Konflikt durch Tod […]

ORF – Eierstockkrebs: Operation schützt genetisch belastete Frauen

orf logo

Zitat: Es zeigte sich, dass durch die Entfernung der Eierstöcke das Sterblichkeitsrisiko aus allen Ursachen bei den Frauen um 60 Prozent zurückging. Die Brustkrebssterblichkeit reduzierte sich um 66 Prozent, die Sterblichkeit durch ein Ovarialkarzinom um 80 Prozent. Eierstockkrebs gehört zu jenen bösartigen Erkrankungen, die oft erst zu spät erkannt werden und im Grunde schlecht behandelbar […]

ORF – Patientin von Dr. Hamer mit Eierstock- und Nierenkrebs

orf logo

Anmerkung von H. Pilhar Damals fand Dr. Hamer noch gelegentlich den einen oder anderen Chirurgen, der genau nach seinen Anweisungen vorging – Abwarten bis diese Heilungszysten induriert sind, dann kann diese kompakten Zysten mit der bloßen Hand freilegen OHNE weit im Gesunden schneiden zu müssen, das Stielchen zum Ursprungsorgan hin durchtrennen und den Tumor rausnehmen […]