Kategorie Archiv: Hell wach – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Im Moment des Konflikts (DHS) ist man hell wach! Aber auch für die Zeit der Krise wird man aus der tiefen vagotonen Müdigkeit in ein sympathicotones Wachsein gehoben.

Chronische Koliken und Durchfall – Erfahrungsbericht der Germanischen Heilkunde

erfahrungsbericht erwachsene 1

Guten Tag Herr Pilhar, ich danke Ihnen und Ihrem Einsatz für die Wahrheit. Man kann es wirklich selber nachvollziehen. Habe dank Ihnen einen 27 Jahre alten Konflikt entdeckt, der immer wieder zu Koliken und Durchfall geführt hatte, wenn auch nur wenige Tage bis 1-2 Wochen, aber endlos wiederholden. Ich bin mit 23 Jahren an die […]

Die Krise in der Germanischen Heilkunde

banner blog helmut

Die Krise in der Mitte der Heilungsphase pcl-Phase A Mit der Konfliktlösung schaltet das Vegetativum um von Sympathicotonie in Vagotonie. Die Gefäße stellen um von eng (kalte Extremitäten) auf weit (warme Extremitäten). Jede Heilungsphase erfolgt unter Ödemeinlagerung; im Gehirn und am Organ. Mit Fortschreiten der Heilungsphase werden die Schwellungen größer und größer und damit auch […]

1. Biologisches Naturgesetz der Germanischen Heilkunde

biologisches naturgesetz beitrag

Das 1. Biologische Naturgesetz beschreibt die Ursachen jener Krankheiten, die von sich aus entstehen. Also für Krebs, die chronischen Krankheiten, die Allergien und Psychosen. Das gilt nicht für Vergiftung, Verletzung und extreme Mangelernährung. Die Eiserne Regel des Krebs sie hat drei Kriterien 1. Kriterium Jede Krebs- oder Krebsäquivalent-Erkrankung entsteht mit einem DHS, d.h. einem allerschwersten, […]

Husten wegen Beinaheunfall – Erfahrungsbericht der Germanischen Heilkunde

erfahrungsbericht erwachsene 1

Ein Autofahrer schreibt … Am 21.09.2005 wurde in meiner Heimatstadt ein bereits lange geplantes Bauvorhaben begonnen. Eine wichtige Umgehungsstraße wurde für den Verkehr voll gesperrt, da zwei Brücken bis Oktober 2006 erneuert werden. Auf Grund dieser Sperrung kommt es seither zu erheblichen Änderungen in der Verkehrsführung. Um den Verkehr möglichst ungehindert abzuwickeln und die Belastung […]