Kategorie Archiv: Weitsichtigkeit – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Die Weitsichtigkeit ist der Restzustand der Heilungsphase (Vernarbung) die Netzhaut betreffend nach einem gelösten Angst im Nacken eine Sache betreffend. Je nachdem wo diese Vernarbung zu liegen kommt, resultiert daraus eine Weit- oder Kurzsichtigkeit.

Diverse Augenleiden – wie es dazu kommt

foto ryke geerd hamer

Einleitung Die „moderne“ Medizin hatte es verlernt, den einzelnen Patienten wirklich zu untersuchen, nicht nur seine Organe, sondern auch seine Psyche und sein Gehirn. Dadurch haben sie nie einen Zusammenhang zwischen Psyche und Organen, insbesondere auch nie zwischen Konflikten und Organen finden können. Mit dem Handwerkszeug, d.h. dem Wissen um die 5 biologischen Gesetzmäßigkeiten der […]

Verlust der Sehfähigkeit rechts – Diagnosetabelle der Germanischen Heilkunde

banner diagnosetabelle

Verminderung der Sehfähigkeit, überwiegend der rechten Netzhauthälften. Konflikt: Angst-im-Nacken-Konflikt vor einer Sache. Gefahr, die von hinten droht, lauert und die man nicht abschütteln kann. Gefahr, der man nicht ins Auge sehen kann. rechte Netzhauthälften blicken nach links beim Rechtshänder betreffend Mutter oder Kind beim Linkshänder betreffend Partner Redewendung: Ein Problem nicht abschütteln können, Die Gefahr […]

Verlust der Sehfähigkeit links – Diagnosetabelle der Germanischen Heilkunde

banner diagnosetabelle

Verminderung der Sehfähigkeit, überwiegend der linken Netzhauthälften. Konflikt: Angst-im-Nacken-Konflikt vor einer Sache. Gefahr, die von hinten droht, lauert und die man nicht abschütteln kann. Gefahr, der man nicht ins Auge sehen kann. linke Netzhauthälften blicken nach rechts beim Rechtshänder betreffend Partner beim Linkshänder betreffend Mutter oder Kind Redewendung: Ein Problem nicht abschütteln können, Die Gefahr […]