Kategorie Archiv: Rektumkarzinom – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Es muss beim Rektum wieder unterschieden werden, welches Gewebe reagiert! Das Rektum 12 cm hoch ist Plattenepithel eingewandert. Unter diesem Plattenepithel liegt alte Darmschleimhaut.

Rectum-Ca – kein Tumor, sondern ein Ulcus

foto ryke geerd hamer

Unter einem Karzinom versteht man in der Schulmedizin ein bösartiges Geschwulst, daß das gesunde Gewebe zerstört und durch Blut- und Lymphgefäße an andere Stellen des Körpers verschleppt und dann dort Tochtergeschwülste (sog. Metastasen) erzeugt. Aus diesem Verständnis heraus war die Schulmedizin bisher nur rein symptomatisch ausgerichtet. Krankheiten waren Erkrankungen des Organs und wurden nur rein […]

Hämorrhoiden – Diagnosetabelle der Germanischen Heilkunde

banner diagnosetabelle

Rektumschleimhaut-Ulkus. Konflikt: männlicher Revierärger weiblicher Identitätskonflikt männlich: der gegnerische Rivale, der in das Revier eindringt weiblich: Nicht wissen, wo man hingehört oder wohin man gehen soll, auch nicht wissen, welche Entscheidung man treffen soll. Die Händigkeit und Hormonlage ist entscheidend Redewendung: – Hamersche Herd: Links temporal (zur Schläfe) aktive Phase: Schmerzende Rektum-Ulcera, die selten oder […]

Rectum-Ca – Diagnosetabelle der Germanischen Heilkunde

banner diagnosetabelle

Hochsitzendes, submucöses dystopisches Rektum-Ca, eigentlich zum Sigma gehörend. Konflikt: Hässlicher, gemeiner „Scheiß-Konflikt“. Redewendung: – Hamersche Herd: Im Stammhirn (Pons), lateral (seitlich) links aktive Phase: Das besondere hier ist, dass ein flachwachsendes Adeno-Ca der resorptiven Qualität unter der darüber liegenden Rektum-Plattenepithel-Schleimhaut (Ektoderm) wächst, fühlbar, aber nicht sichtbar. Heilung: Wenn der Tumor unter der Rektum-Schleimhaut tuberkulös-verkäsend neurotisierend […]