Kategorie Archiv: Kropf – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Der Kropf entsteht durch immer wieder rezidivierende Ohnmächtigkeits-Konflikte (polyzyklischer Verlauf), die Ausführungsgänge der Schilddrüsengänge betreffend.

Schilddruese – Biologische Konflikte in der Germanischen Heilkunde

foto ryke geerd hamer

Der Paradigmenwechsel in der Medizin In der Germanischen Heilkunde® sind die sog. „Krankheiten“ die wir Jahrtausende lang als „Insuffizienzen“, „Pannen der Natur“, „Entgleisungen“, „Bösartigkeiten“, „Strafen Gottes“ etc. angesehen hatten, Sinnvolle Biologische Sonderprogramme der Natur. Wir stehen heute vor einem Wunderwerk der göttlichen Natur, dürfen Einblick nehmen darin, wie Mutter Natur alles auf das Sinnvollste geordnet […]

Benigner Kropf – Diagnosetabelle der Germanischen Heilkunde

banner diagnosetabelle

Schilddrüsen- (ehemalige) Ausführungsgangs-Plattenepitel-Ulkus (kalter Knoten). Konflikt: Ohnmächtigkeitskonflikt Redewendung: „Mir sind die Hände gebunden. Ich kann nichts tun.“ „Man müsste doch dringend etwas tun, und keiner tut was!“ Hamersche Herd: Frontal links aktive Phase: In der ca-Phase bilden sich in den inzwischen nach außen verschlossenen ehemaligen Schilddrüsenausführungsgängen Ulcera (jetzt endokrine Drüse), die man nicht sieht, manchmal […]