Kategorie Archiv: Kontrastmittel

Bei einem Schädel-Ct verwendet die Schulmedizin standardmäßig ein Kontrastmittel, damit das Ödem der Heilungsphase im Hirnrelais leichter erkennbar wird. Ist das der Fall, folgt die Diagnose Hirntumor. Um dem Patienten diese unsinnige Diagnose zu ersparen (Nervenzellen machen weder Zellvermehrung noch Zellschwund), ratet die Germanische Heilkunde davon ab. Ödeme kann man auch ohne Kontrastmittel gut erkennen. Das Kontrastmittel ist auch nicht ungefährlich. Es gibt den anaphylaktischen Schock, an welchen bereits viele Patienten gestorben sind. Am besten erklärt man, man habe eine Allergie auf Kontrastmittel.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!