Category Archives: Gaumenkrebs aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Beim Gaumenkrebs geht es um den Brocken. Rechts Seite: den guten Brocken nicht bekommen. Links Seite: den schlechten Brocken nicht loswerden.

Veränderungen im Mundbereich in der Germanischen Heilkunde

default featured image

Mutter Natur macht nichts Bösartiges! In der bei uns herrschenden Schulmedizin gilt “Krebs” gemeinhin als ein “Fehler der Natur”, als ein Zusammenbruch des sog. “Immunsystems” als etwas “Bösartiges”, das versucht, den Organismus zu zerstören und deswegen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln einer medizinisch-militärischen Strategie bekämpft und ausgemerzt werden muß. In der Germanischen Heilkunde® sind […]

Gaumen-Ca links in der Germanischen Heilkunde

default featured image

Gaumen-Ca, linke Seite Konflikt: Konflikt, Schleim für und wegen Kotbrocken nicht ausspucken zu können. Redewendung: – Hamersche Herd: Im Stammhirn (Pons), links dorsal (rückenwärts) aktive Phase: Kompaktes blumenkohlartig wachsendes Gaumen-Adeno-Ca der sekretorischen Qualität oder flachwachsendes Adeno-Ca der resorptiven Qualität, der alten Darmschleimhautreste (unter dem Mund-Plattenepitel) Heilung: Stinkende tuberkulöse Verkäsung und Abbau des Tumors durch Pilze […]

Gaumen-Ca rechts in der Germanischen Heilkunde

default featured image

Gaumen-Ca, rechte Seite Konflikt: Konflikt, einen (Speise-) Brocken schon gefasst zu haben, ihn aber nicht herunterschlucken zu können. Beispiel: Jemand glaubt, im Lotto gewonnen zu haben, sein Lottoschein ist von der Annahmestelle aber versehentlich falsch registriert worden. Redewendung: – Hamersche Herd: Im Stammhirn (Pons), rechts dorsal (rückenwärts) aktive Phase: Kompaktes blumenkohlartig wachsendes Gaumen-Adeno-Ca der sekretorischen […]