Category Archives: Arthrose aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Die Arthrose ist die konfliktaktive Phase eines leichten Selbstwerteinbruchs, den Knorpel betreffend und hat nichts mit Abnützung zu tun, die es gar nicht gibt. Jedes Gelenk hat seinen eigenen Konfliktinhalt. Beispielsweise das Knie: Sportlichkeits-Selbstwerteinbruch

Knorpelschwund links in der Germanischen Heilkunde

default featured image

Knorpelschwund = Dyschrondrose = Knorpelnekrose, linke Körperhälfte Konflikt: Leichter Selbstwerteinbruch Konflikt zur Knorpellokalisation gehörend (siehe Grafik). beim Rechtshänder betreffend Mutter oder Kind beim Linkshänder betreffend Partner Redewendung: – Hamersche Herd: Im Großhirn-Marklager rechts aktive Phase: Knorpelnekrose, quasi Löcher im Knorpel, „wie ein Schweizer Käse“. Heilung: Knorpelwucherung = Hyperchondrose = Chondrosarkom. Überschiessende Knorpel-Schwellung bei Vorhandensein des […]

Knorpelschwund rechts in der Germanischen Heilkunde

default featured image

Knorpelschwund = Dyschrondrose = Knorpelnekrose, rechte Körperhälfte Konflikt: Leichter Selbstwerteinbruch Konflikt zur Knorpellokalisation gehörend (siehe Grafik). beim Rechtshänder betreffend Partner beim Linkshänder betreffend Mutter oder Kind Redewendung: – Hamersche Herd: Im Großhirn-Marklager rechts aktive Phase: Knorpelnekrose, quasi Löcher im Knorpel, „wie ein Schweizer Käse“. Heilung: Knorpelwucherung = Hyperchondrose = Chondrosarkom. Überschiessende Knorpel-Schwellung bei Vorhandensein des […]