Category Archives: Alzheimer aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Bei der äußeren Haut (Trennungskonflikt) liegt in der konfliktaktiven Phase ein beeinträchtigtes Kurzzeitgedächtnis vor. Diese Vergesslichkeit ist auch gleichzeitig der Biologische Sinn bei diesem Sonderprogramm, um das Individuum (Mensch oder Tier), von dem man getrennt wurde oder getrennt werden möchte, zu vergessen und damit diesen Trennungskonflikt zu lösen.

Ein brutaler Trennungskonflikt geht auf die Knochenhaut. In der konfliktaktiven Phase ist die Vergesslichkeit stärker als bei der äußeren Haut und die Schulmedizin spricht dann von Alzheimer.

Knochenhaut rechts in der Germanischen Heilkunde

default featured image

Periost-Lähmung, sensorische Lähmung in der rechten Skelettseite = Phantom- Plattenepithel-Ulcera im entwicklungsgeschichtlich früher einmal vorhanden gewesenen Plattenepithel-Überzug der Knochenhaut. Konflikt: Brutaler Trennungskonflikt, ausgelöst durch Schmerz, den man einem anderen zugefügt hat. Brutaler Trennungskonflikt durch einen Schmerz, den man selbst am Periost erlitten hat. beim Rechtshänder Partner beim Linkshänder betreffend Mutter oder Kind Redewendung: – Hamersche […]

Knochenhaut links in der Germanischen Heilkunde

default featured image

Periost-Lähmung, sensorische Lähmung in der linken Skelettseite = Phantom- Plattenepithel-Ulcera im entwicklungsgeschichtlich früher einmal vorhanden gewesenen Plattenepithel-Überzug der Knochenhaut. Konflikt: Brutaler Trennungskonflikt, ausgelöst durch Schmerz, den man einem anderen zugefügt hat. Brutaler Trennungskonflikt durch einen Schmerz, den man selbst am Periost erlitten hat. beim Rechtshänder betreffend Mutter oder Kind beim Linkshänder betreffend Partner Redewendung: – […]