20060821 foto rykegeerd

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer gehört zu den wirklichen Genies unserer Epoche. Mit seinen “von Mutter Natur abgelauschten Naturgesetzen” – wie er immer sagte, schuf er nicht nur ein für jedermann verstehbares System in der Medizin, sondern er zeigte damit auch einen Ausweg aus den sog. Zivilisationskrankheiten, die die Menschheit zunehmend plagen.

Dr. Hamer ist der Entdecker und Begründer der Germanischen Heilkunde. Diese Lehre betrifft aber nicht nur die Medizin, sondern unser komplettes Gesellschaftssystem – weltweit.

Ein berühmter Homöopath sagte einmal: “Pst! Wir schreiben das Jahr eins nach Hamer!”

Ein anderer berühmter Alternativmediziner bestätigte, dass die Germanische Heilkunde einen Paradigmenwechsel in der Medizin einläutet.

Biografie

Im Jahr 1935 geboren, wuchs Ryke Geerd Hamer in Friesland auf. Nach seinem Medizin- und Theologiestudium arbeitete er in Kliniken und als praktizierender Arzt.

1972 machte er seinen Facharzt für Innere Medizin und war als Internist an der Universitätsklinik Tübingen tätig. Hier hatte er jahrelang mit Krebspatienten zu tun.

Neben seiner Arbeit bewies er auch als Erfinder seine ungewöhnlichen Fähigkeiten. Er ist im Besitz verschiedener medizinischer Patente, wie zum Beispiel eines Skalpells, das es erlaubt, plastische Operationen ohne Blutungen durchzuführen, einer Spezialknochensäge, einer Spezialliege, die sich den jeweiligen Körperkonturen anpaßt und eines Gerätes zur transkutanen Serumdiagnostik. All diese Erfindungen zeigen die außerordentlichen Begabungen dieses Mannes.

1976 wollte sich Dr. Hamer mit seiner Familie nach Italien zurückziehen, um dort kostenlos Kranke in den Elendsvierteln zu behandeln. Die Patentanmeldungen liefen und sollten für die nötige finanzielle Unterstützung sorgen.

1978 wurde während eines Urlaubs Hamers Sohn DIRK vom wild gewordenen italienischen Prinzen Viktor Emanuel von Savoyen bei Korsika erschossen. Nach einer Beinamputation und 19 weiteren Operationen starb DIRK drei Monate später in der Universitätsklinik von Heidelberg. Dieser Vorfall veränderte das Leben von Dr. Hamer und seiner Familie. Kurz nach dem Tod seines Sohnes erkrankte Dr. Hamer an Hodenkrebs.

Ab 1981 arbeitete er als Oberarzt in der zur Universitätsklinik München gehörenden Krebsklinik. Dort kam ihm der Gedanke, ob seine Erkrankung vielleicht in irgendeinem Zusammenhang mit dem Tod seines Sohnes stehen könnte. Er befragte sämtliche Krebspatienten nach eventuellen Schockerlebnissen, die sie kurz vor Beginn ihrer Erkrankung gehabt hatten und wurde ausnahmslos fündig. Als er im Oktober seine Entdeckungen zum Gegenstand einer ärztlichen Diskussion in der Klinik machen wollte, wurde er von der Klinikleitung vor die Alternative gestellt, entweder abzuschwören oder die Klinik zu verlassen. Er verließ die Klinik, nachdem er in der ihm verbleibenden Zeit in Tag- und Nachtarbeit sämtliche Daten aller Krebspatienten durchforschte und die Ergebnisse aufzeichnete und sicherte.

Von diesem Augenblick an waren seine Forschungen und sein Streit mit dem Prinzen von Savoyen eng miteinander verknüpft.

1983 Die Wissenschaftliche Diagnosetabelle entsteht …

1995 der Fall Olivia

2000 Entdeckung des SYNDROMs …

2006 Die Entdeckung des Liedes “Mein Studentenmädchen” …

themen

APPROBATION

Wegen Nichtabschwörens des 1.+2. Biologischen Naturgesetzes und Nichtbekehrens zur Schulmedizin, wurde Dr. Hamer seine Arztzulassung von der Bezirksregierung Koblenz 08.04.1986 entzogen (rechtskräftig seit 08.03.1991). Damit hatte man Dr. Hamer ein lebenslanges Berufsverbot erteilt – zum Schaden aller Patienten und zum Nutzen des Deep States (Trump, Putin – Helsinki 2018).

2016 ergab ein Gutachten der Universität Düsseldorf, dass die ersten beiden von Dr. Hamer entdeckten Naturgesetze im wissenschaftlichen Sinne richtig sind. Der jüdische Kinderonkologe Prof. Merrick (Sozialministerium Israel) hat dies bereits im Jahre 2005 festgestellt und in einer Wissenschaftszeitung publiziert.

Dr. Hamer beantragte daraufhin im Jahre 2016 die Wiedererteilung der Approbation, da man sie ihm offenkundig (sic) zu Unrecht entzogen hatte. Darauf hin erklärte der Richter in Frankfurt, Hamer bekomme die Approbation deshalb nicht, weil er nicht zur Chemo rate.

Es herrscht die absolute Willkür in unserer Justiz, denn von keinem Homöopath wird verlangt, dass er dem Patienten zur Chemo raten müsse.

zu den Beiträgen

DOKTORWÜRDE

Da die Schulmedizin Dr. Hamer wissenschaftlich nicht widerlegen konnte, versuchte man ihn via Massenmedien für verrückt und via Justiz für kriminell zu erklären. Ebenso versuchte man ihm seine Doktorwürde abzuerkennen.

zu den Beiträgen

HABILIATION

Um die Germanische Heilkunde unterrichten zu dürfen, wollte Dr. Hamer sich an der Universität Tübingen habilitieren. Seine Habilitationsarbeit – seine entdeckten Naturgesetze – wollte er durch Reproduzierung am nächstbesten Fall unter Beweis stellen.

Anfänglich waren die Herren Professoren an der Universität Tübingen hell auf begeistert. Endlich schien sich ein wissenschaftliches System in der Medizin abzuzeichnen! Überdies würde es der Universität Tübingen zu Ehre gereichen, nachdem sie bereits den Astronom Johannes Kepler aus religiös dogmatischen Gründen rausgeschmissen haben. Die Universität Tübingen hätte einen historischen Fehler wieder gut machen können.

Aber wie von unsichtbarer Hand bestimmt, wandte sich die Universität Tübingen plötzlich gegen Dr. Hamer und wollte nicht mehr prüfen. Diese universitäre Überprüfung – die nur 3 Tage gedauert hätte – wurde Dr. Hamer zu Lebzeiten verweigert. Tragisch für den Menschen Ryke Geerd … Gleichzeitig ist es aber auch das mit Abstand größte Verbrechen an der Menschheit!

Der Betrug der Universität Tübingen, die Verweigerung der korrekten Überprüfung:

In unserer Gesellschaft gilt das als “wissenschaftlich anerkannt”, was an der Universität gelehrt wird. Und um unterrichten zu dürfen, muß man sich habilitieren. Über die Annahme der Habilitation entscheidet aber nicht die Richtigkeit des Vorgetragenen, sondern es stimmen die Herrn Professoren darüber ab (willkürlich) durch Handheben! Und im Fall Hamer entschieden 150 Professoren einstimmig dagegen: “Nein, Hamer! Wir wollen das nicht!”

Dr. Hamer erklärte, dass man über eine wissenschaftliche Entdeckung nicht “abstimmen” könne, sondern es überprüft werden und im Falle der Stimmigkeit, es angewendet werden müsse. Das wollten die Herrn Professoren in Tübingen nun aber nicht mehr. So erwirkte Dr. Hamer zwei Gerichtsbeschlüsse gegen die Universität, sie müsse prüfen. Die Universität weigerte sich 30 Jahre lang erfolgreich!

2010 meinte nun das VG Sigmaringen sinngemäß: “Liebe Universität Tübingen! Wenn Du nicht prüfen möchtest, dann ziehe ich eben meine Urteile gegen Dich zurück!” Die deutsche Justiz hilft also der deutschen Universität, ihre Pflicht nicht erfüllen zu müssen! Kein Politiker Deutschlands fühlt sich hierfür zuständig, diesen Missstand abzuschaffen! Kein Journalist Deutschlands greift diesen Skandal auf … Dieser Betrug am Patienten wird gedeckt von sämtlichen Regierungen; Deutschland, Österreich, Spanien, Norwegen, Frankreich, Belgien

Bei diesem wasserdichten Boykott spielen sie alle mit; die Medien, die Kirche, die Politiker …

Man geht über Berge von Millionen Krebstoten, welche u.U. gar nicht zu sterben bräuchten!

Man bedenke!

Jedes Auto muß durch den TÜV! Jede Bohrmaschine muß TÜV-geprüft werden … Warum darf die Germanische Heilkunde nicht überprüft werden?! Hierbei geht es doch nicht um die Bewilligung eines Parkplatzes! Es geht um unser Leben, um das Leben unserer Angehörigen!! Morgen schon könntest Du an der Reihe sein!

Hamer – Habilitation

HAMER KORRESPONDENZ

Originalschreiben von Dr. Hamer an verschiedene Personen und Institutionen.

zu den Beiträgen

HAMER PATIENTEN

Patienten von Dr. Hamer äußern sich.

zu den Beiträgen

HAMER SKALPELL

Dr. Hamer hat mehrere Patenten angemeldet. Ein transkutanes Serumdiagnosegerät. Eine Massageliege, die sich automatisch der Körperkontur anpaßt. Ein Skalpell, das ähnlich einer Motorsäge mit einem rotierenden Sägeband zwanzig Mal schärfer schneidet als jede Rasierklinge. Der Clou: dieses Messer muss nicht gezogen werden.

zu den Beiträgen

HAMER THERAPEUTEN

Wie wird mit Hamer-Therapeuten verfahren?

zu den Beiträgen

HAMER ZU EHREN

Freunde der Germanischen Heilkunde erweisen Dr. Hamer die Ehre.

zu den Beiträgen

HANSWÜRSTE

Unter Hanswürste sind laut Hamer jene zu verstehen, die sich als Hamer-Therapeuten ausgeben und noch nie eine Klinik von Innen gesehen haben. Ihnen fehlt es an fachlicher Kompetenz! Ebenso wichtig ist die menschliche Kompetenz des Therapeuten. Er darf nicht entwicklungsretardiert sein. Menschliche Reife kann man nicht lernen. Besonders sollte man sich vor jenen in Acht nehmen, die sich zwar dem Wissen von Dr. Hamer bedienen, seinen Namen aber außen vor lassen wollen. Deren Motiv ist offensichtlich unlauter.

zu den Beiträgen

MEIN STUDENTENMÄDCHEN

Es war Frau Giovanna Conti, eine italienische Musikerin und Hamer-Patientin, die entdeckte, dass berühmte Komponisten in ihren weltbekannten Werken offenbar ihre konfliktiven Erlebnisse verarbeiteten. Musikhistorisch betrachtet wäre diese Entdeckung eine Weltklasse-Entdeckung, würde sie nicht der Germanische Heilkunde und damit Hamer zuzuordnen sein. So aber wird sie in unserem “Betreuten Denken” völlig ausgeblendet. Tja, wer die Macht hat … Ein berühmter Deutscher Musikprofessor, der von der BRD mit vielen Orden ausgezeichnet war, wollte Frau Conti an der Universität Tübingen ein Forum bieten, um ihre fulminante Entdeckung der Musikwelt vorstellen zu können. Armer Musikprofessor! Das hatte er sich einfacher vorgestellt …

Dr. Hamer entdeckte dann gemeinsam mit Giovanna, dass sein Lied “Mein Studentenmädchen” – das er zum 20. Hochzeitstag seiner Frau komponiert hatte und seine Frau darin besingt – den Hamerschen Kompass in Reinform wiedergibt. In allen fünf Strophen ist der Konflikt, die aktive Phase, die Heilungsphase und die Krise (!) enthalten. Bemerkenswert ist, dass er das Lied komponiert hatte, bevor er die Germanische Heilkunde entdeckte. Sein Konflikt, den er im “Mein Studentenmädchen” unwissentlich besang, war, dass seine junge Frau damals mitten im Studium schwanger wurde! Es war eine Revierangst betreffend Bronchialschleimhaut, die er dabei erlitten hatte: “Wie soll das weitergehen?!” Mit seinem ersten erfolgreich Studienabschnitt konnte er diesen Konflikt lösen und kam mit einer fürchterlichen Bronchitis in Lösung. Das Besondere an diesem Lied ist, dass es also ein Happyend inklusive hat. Das dürfte auch die therapeutische Wirkung des “Zauberliedes” (Hamer) ausmachen. Dr. Hamer hat es also selbst erlebt, er schrieb den Text samt der Noten des Liedes und schließlich sang er es auch noch. Dass er seine selbst gesungene Variante publizierte, finde ich besonders gut. Damit haben die Patienten Dr. Hamer direkt an ihrem Krankenbett, so oft sie wollen. Sie müssen nur die visuellen Schienen meiden, denn dagegen scheint dieses Lied machtlos zu sein.

Bei uns zuhause lauft das Lied statt dem “betreuten Denken”.

zu den Beiträgen

SEINE KINDER

Dr. Hamer hatte zwei Söhne und zwei Töchter. Birgit, die älteste der Kinder, war Deutschlands Schönheitskönigin und versuchte sich sogar in der Filmbranche. Dann kam Dirk, sein älterer Sohn, der erschossen wurde. Gunhild ist seine jüngere Tochter und Bernd sein jüngster Sohn.

zu den Beiträgen

SEINE KLINIKEN

Dr. Hamer leitete mehrfach Kliniken, die unter fadenscheinigen Gründen von den Behörden immer wieder geschlossen wurden.

zu den Beiträgen

SEINE ÖFFENTLICHE REHABILITATION ZU LEBZEITEN

Dr. Hamers öffentliche Rehabilitation durch Bestätigung sämtlicher 5 Biologischen Naturgesetzen in den Massenmedien, erfolgte bereits zu seinen Lebzeiten. Allerdings vermieden alle Berichterstattungen die Nennung seines Namens. Man klaute ihm seine Entdeckung und gab es als Forschungsergebnisse anderer Mediziner aus.

zu den Beiträgen

STRAFVERFOLGUNG

Anfänglich wurde gegen Dr. Hamer wegen Savojen ermittelt, welchen Dr. Hamer als “Mörder” seines Sohnes betituliert hat. Dann wegen der Gewerbeordnung, da er eine Klinik betrieb. Dann einmal, weil er einem Knochenkrebspatienten sicherheitshalber eine Beinschiene mit auf den Weg gab. Das legte man aus als “unerlaubtes Behandeln”, da er keine Approbation mehr hatte.

Wegen Olivia wurde zwar ermittelt, Dr. Hamer wurde aber wegen Olivia nie angeklagt. Zu sehr fürchtete man die Aussagen von Olivia und ihren Eltern …

Schließlich mußte Dr. Hamer von 1997-1998 in Köln einsitzen, wegen “Verstoß gegen das Heilpraktikergesetz“. Pikanterweise stammt dieses Gesetz von Herrn Adolf Hilter, der es zum Schutz der Ärzte vor Konkurrenz erlassen hat. Ein zweites Mal mußte Dr. Hamer im wirklich schlimmsten Gefängnis von Frankreich verbringen, 2004-2006, da angeblich Krebspatienten gestorben seien, die sein Buch gelesen haben sollen.

zu den Beiträgen

UNIVERSITÄT SANDEFJORD

Dr. Hamer richtete im Jahre 2010 in seinem Exilland Norwegen eine private Universität ein. Obwohl ursprünglich rechtlich alles klappte, zwang man ihn, seine Universität wieder zu schließen. Begründung: Es wäre bloß seine Firma und keine andere Universität würde sie anerkennen.

zu den Beiträgen

VERIFIKATIONEN

Dokumente über erfolgte und mißglückte Verifikationen der Germanischen Heilkunde.

Verifikation in Burgau 1991

Die von offizieller Seite zugesagte Verifikation in Burgau (Österreich) scheiterte an der Unaufrichtigkeit der Verantwortungsträger.

Verifikation in Wien 1988

Teilgenommen hat unter anderen Ärzten, auch der Tumorbiologe Dr. Jörg Birkmayer

Verifikation in Wien 1984

Die sog. Herzstudien an der Universität Wien (AKH)

VIDEO

Videos, auf denen Dr. Hamer zu sehen ist.

zu den Beiträgen

ZENTRUM FÜR NEUE MEDIZIN IN BURGAU (ÖSTERREICH)

Zentrum für NEUE MEDIZIN in Burgau (Steiermark), 1989-1995

Das wäre genau das was wir Patienten bräuchten!

Die Entstehungsgeschichte ist ja bereits bemerkenswert. Die Frau des Bürgermeisters aus Burgau war an Krebs erkrankt und gesundete durch das Buch von Dr. Hamer, ohne ihn persönlich zu kennen. Eines Tages läutete zufälligerweise Dr. Hamer an ihrer Tür, da er sich für das Schloß Burgau interessierte, um Räumlichkeiten anzumieten.

Dr. Hamer konnte nun dort die Verlagsauslieferung und Räumlichkeiten für Vorträge einrichten. Patienten fanden dort Schüler von Dr. Hamer (Schulmediziner), die eine Überweisung für das Schädel-Ct ausstellten, Krankschreibungen machten und beratend tätig waren. Alle paar Wochen kam Dr. Hamer vorbei, hielt ein Seminar und man war als Patient gemeinsam mit seinem Schüler beim Besten. So lernte auch der Schüler noch hinzu.

Der österr. Ärztekammer war dieses Zentrum ein Dorn im Auge und mit dem Fall Olivia konnte es endlich geschlossen werden.

zu den Beiträgen

VIDEOS UND AUDIOS ZUM THEMA GERMANISCHE HEILKUNDE

49,90 

inkl. 20 % MwSt.

inkl. 20 % MwSt.

Angebot!
735,30  588,90 

inkl. 20 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

inkl. 20 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Angebot!
490,20  416,90 

inkl. 20 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Angebot!
154,80  131,85 

inkl. 20 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Knochenhaut

Knochenhaut (MP3)

3,90 

inkl. 20 % MwSt.

3,90 

inkl. 20 % MwSt.