asthma produktbanner 2020

Warum verehrt der Mensch meist männliche Götter? Hat man eine Schwangere vor sich stehen, dann hat man das Allerheiligste vor sich!

Die Schwangerschaft verläuft zwar wie ein SBS nach der Zweiphasigkeit, ist selbst aber keines. Grund: diese SBSe sind dazu da, einen Konflikt zu lösen. Die Schwangerschaft hat eine andere Absicht! Der Start bei der Schwangerschaft ist somit kein DHS, sondern ein Orgasmus! So sind wir in der Regel entstanden. Ist doch herrlich, oder?

schwangerschaft

 

BLASENMOLE

 

Die Blasenmolde (Windei) ist eine “verunglückte Schwangerschaft”.

 

BLUTSTURZ, SCHEINSCHWANGERSCHAFT

 

 

FEHLGEBURT

 

Die Fehlgeburt hat i.d.R. einen konfliktiven Grund. Es kann bei der Mutter ein Konflikt passiert sein, aber auch beim Kind, der zu einer Fehlgeburt führte.

 

MENARCHE

 

Normal tritt die Menarche bei der Rechts- und bei der Linkshänderin mit 11 Jahren auf. Tritt die Menarche früher oder später als mit 11 Jahren auf, muss ein bzw. müssen bereits mehrer Konflikte im Revierbereich der Gehirnrinde vorliegen.

 

MUTTERMILCH VERSIEGT

 

Die Stillzeit nach der Geburt verläuft entsprechend dem Zweiphasigkeits-Schema vagoton. Hat die Mutter Streß (Autofahrten, Arbeitsplatz…), dann versiegt ihre Muttermilch. Deshalb muss der Mann die Mutter mit ihrem Kind schützen und versorgen.

 

ORGASMUS

 

Ähnlich wie die Schwangerschaft, verläuft auch der Orgasmus nach der Zweiphasigkeit, ist selbst aber kein SBS, das einen Konflikt lösen soll. Der Orgasmus ist dabei die Krise und gleichzeitig der Neubeginn der nächsten Generation. Mutter Natur schöpft Leben aus der Liebe!

 

REGELBLUTUNG

 

Normalerweise bekommen die Mädchen mit 11 Jahren ihre Menarche. Kommt sie früher oder später, dann liegt meist ein sexueller Konflikt vor. In der Natur gäbe es keine Regelblutung, denn das Weibchen wäre mit dem nächsten Eisprung schwanger.

 

SCHEINSCHWANGERSCHAFT

 

 

SCHMIERBLUTUNG

 

Die Schmierblutung ist die Heilungsphase nach einem häßlich halbgenitalen Konflikt mit einer männlichen Person, die Gebärmutterkörperschleimhaut betreffend.

 

SCHWANGERSCHAFT GEWICHTSZUNAHME

 

Mit Sicherheit ist es besser in der Schwangerschaft Gewicht zuzunehmen als abzunehmen. Man kann u.U. einen Nierensammelrohr-Konflikt (Flüchtling-, Existenz-Konflikt) mit Wassereinlagerung in der aktiven Phase erlitten haben. Jedenfalls sollte man als Frau im Kopf dem Kind Vorrang vor der eigenen Figur geben. Hat man einen Selbstwerteinbruch die Figur betreffend (Binde-, Fettgewebe), dann reagiert man mit einer bleibenden Figurveränderung.

 

STILLEN

 

Die kleinste soziale Zelle, sagt Dr. Hamer, ist nicht die Familie sondern Mutter mit Kind. Und das gilt es für den Mann zu schützen und zu versorgen. Dann kann die Mutter ihr Kind stillen! Wenn sie selbst aber im Streß ist (Beruf) oder nicht versorgt wird (allein erziehend), dann sagt Mutter Natur: Es ist Not! Die Mutter ist wichtiger, das Kind muss sterben!

 

UNFRUCHTBARKEIT

 

Die Unfruchtbarkeit kann mehrere Ursachen haben. Sie kann bei der Frau und auch beim Mann liegen. Eine Möglichkeit wäre ein doppelter Verlustkonflikt die Eierstöcke (kein Eisprung) bzw. die Hoden (keine Spermien) betreffend. Ein andere Möglichkeit wäre die Manie (männlich) bei der Frau. Eine weitere Möglichkeit wäre eine frühkindliche Kastration durch Chemo, die oft eine bleibende Unfruchtbarkeit verursacht.

 

UNGEBORENE

 

Das ungeborene Kind im Mutterleib kann genauso Biologische Konflikte erleiden. Deshalb muss man die Schwangere schützen vor Streß, Krach…

 

VAGINISMUS

 

Der Vaginismus (Scheidenkrampf) ist die Krise (epileptischer Krampfanfall) die quergestreifte Muskulatur der Vaginalmuskulatur.

 

WINDELDERMATITIS

 

Die Windeldermatitis ist die Heilungsphase eines Trennungskonflikt am Popo assoziiert, von der Person die sie anlegte.