banner dvd sammelmappe

Bei der Leber haben wir das Leberparenchym mit dem Leberkrebs (Verhungerung. Stammhirn). Viele Leberrundherde bedeutet eine Verhungerung um sich selbst und ein einzelner Leberrundherd bedeutet Verhungerung um jemanden anderen (oder Tier). Die Lebergallengänge hingegen sind mit Plattenepithel ausgekleidet und werden vom Revierbereich der Gehirnrinde aus gesteuert.

grafik organ leber

Fettleber

Die Fettleber liegt am Beginn der Heilungsphase eines Leberkarzinoms vor. Sie ist also die Heilung oder die hängende Heilung eines Verhungerungskonflikts.

    Gallenkolik

    Die Gallenkolik ist die Krise des Plattenepithels, das die Ausführungsgänge der Leber, der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse auskleidet. Dieses Plattenepithel gehört zum sog. Schlund-Schleimhaut-Schema und schmerzt in der aktiven Phase und besonders stark in der Krise.

      Gamma-Gt

      In der Krise der Lebergallengänge (Plattenepithel) haben wir die Absence und eine Unterzuckerung (= Leberkoma). Das Gamma-GT steigt, wenn die Krise bereits wieder abklingt.

        Gelber Stuhl

          Gelbfärbung

          Die Gelbfärbung entsteht in der Heilungsphase der Lebergallengänge oder durch ein Leberkarzinom, das auf die Lebergallengänge drückt.

            Hepatitis

            Die Hepatitis (Gelbsucht) entsteht in der Heilungsphase eines männlichen Revierärgers bzw. weiblichen Identitätskonflikts, die Lebergallengänge betreffend. Es könnte aber auch ein Leberkarzinom (Verlängerung) in der aktiven Phase oder in der Heilungsphase auf die Lebergallengänge drücken und so eine Hepatitis verursachen. Klärung bringt ein Schädel-Ct.

              Leberkoma

              Das Leberkoma ist die Krise der Lebergallengänge (männlicher Revierärger bzw. weiblicher Identitätskonflikt) und ist eigentlich eine Absence + Unterzuckerung.

                Leberkrebs

                Der Leberkrebs ist die konfliktaktive Phase eines Verhungerungskonflikts, das Leberparenchym betreffend. Ein Verhungerungskonflikt ums sich selbst, verursacht viele Leberrundherde. Ein Verhungerungskonflikt um jemand anderen verursacht einen einzelnen Leberrundherd.

                  Lebermetastase

                  Lebermetastasen haben nichts mit Kribbelkrabbel-Zellen zu tun, wie die Schulmedizin meint, sondern sind die Folgen eines Verhungerungskonflikts, typischerweise nach der Diagnose Darmkrebs.

                    Leberschwellung

                    Eine Leberschwellung kann entstehen in der tuberkulösen Heilungsphase eines Leberkrebses (Verhungerungskonflikt), aber auch in der Heilungsphase der Lebergallengänge (männlicher Revierärger bzw. weiblicher Identitätskonflikt). Verstärkt wird die Leberschwellung durch SYNDROM, wodurch die Heilungsphase verschlimmert wird.

                      Lebertuberkulose

                      In der Heilungsphase des Leberkrebses (Verlängerung) wird das nun nicht mehr benötigte Leberkarzinom durch die zugehörigen Mikroben (Pilze) tuberkulös verkäsend abgebaut. Jede Tuberkulose geht einher mit Nachtschweiß.

                        Leberwerte

                          Leberzirrhose

                          Die Leberzirrhose kann als Restzustand der Heilungsphase bei den beiden Sonderprogrammen vom Leberparenchym (Leberkrebs, Verhungerung) und der Lebergallengänge (Gelbsucht, männlicher Revierärger bzw. weiblicher Identitätskonflikt) entstehen.

                            Schwächeanfall

                            Der Schwächeanfall kann der epileptische Krampfanfall des linken Myokards sein, also eine gelöste Überforderung. Es könnte aber auch die Krise der Lebergallengänge (Unterzucker) sein.

                              Typhus

                              Typhus ist die hängende Heilung eines Verhungerungs-Konflikts die Leber betreffend, also Leber-Tb.