Myokardnekrose links

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zum Thema: Myokardnekrose links

Myokardnekrose des linken Herzens. Epileptische Krise: Myokardinfarkt des linkes Herzens

Konflikt:

Überforderungskonflikt

  • beim Rechtshänder betreffend Partner
  • beim Linkshänder betreffend Mutter oder Kind

Achtung: Das Herz hat sich in der Entwicklungsgeschichte gedreht.

Redewendung:

“Warum tut er nicht so wie ich möchte?”

Hamersche Herd:

Im Großhirn-Marklager links für linken Herzmuskel (vom Hirn zum Organ nicht gekreuzt)

aktive Phase:

Herzmuskelnekrose

Heilung:

Wiederaufbau der nekrotisierten gestreiften Muskulatur mit Hypertrophie der Muskulatur (Sportlerherz).

Krise:

epileptischer Anfall des quergestreiften Muskelanteils des Herzens (Herzklopfen und Blutdruck sackt in den Keller, gefährlich)

Kreislaufkollaps

Biologischer Sinn:

Am Ende der Heilungsphase und bleibend

Die Muskulatur ist stärker und für weitere Anstrengungen besser vorbereitet.

Notiz:

Die Bezeichnungen, stets ohne Ursachenerklärung, gehen in der Schulmedizin wie Kraut und Rüben durcheinander. Was man frühr Polio genannt hat (obwohl man nie ein entsprechendes Virus fand), bezeichnet man heute als MS oder ALS oder Querschnittslähmung, die keine mechanische ist, weil der Wirbelkanal intakt ist. All diese Bezeichnungen sollen ausdrücken, daß da Muskelschwund (bzw. Muskellähmung) war oder ist. Zwar war des corticale motorische Rindenzentrum bekannt, es war auch das Erscheinungsbild einer Myokardnekrose bekannt, aber niemand wußte diese Dinge einzuordnen, weder psychisch, weder organisch noch cerebral; schon gar nicht entwicklungsgeschichtlich, bzw. in Relation zu den 3 Keimblättern. Z.B. wußte niemand das unterschiedliche Verhalten zwischen glatter und quergestreifter Muskulatur in Abhängigkeit zum zweiphasigen Verlauf zu deuten.

grafiken

Erfahrungsberichte