banner dvd sammelmappe

Die Eierstöcke werden vom Marklager (Luxusgruppe) aus gesteuert und haben einen Verlust um Mensch oder Tier als Konfliktinhalt.

Uterus

EIERSTOCKKREBS

Der Eierstockkrebs (Eierstocktumor) ist ein gelöster Verlustkonflikt, bei dem in der Heilungsphase eine Eierstockzyste entsteht, zunächst flüssig (“bösartig”, wegen Zellteilung). Nach 9 Monaten ist diese Zyste von flüssig zu fest geworden und dann gilt sie in der Schulmedizin als “gutartig”, weil sie keine Zellteilung mehr macht.

EIERSTOCKNEKROSE

Die Eierstocknekrose ist die konfliktaktive Phase eines Verlustkonfliktes um einen lieben Menschen oder um ein Tier (etwas Lebendiges).

EIERSTOCKZYSTE

Die Eierstockzyste (Eierstocktumor) ist ein gelöster Verlustkonflikt und entsteht in der Heilungsphase. Sie ist zunächst flüssig und gilt in der Schulmedizin “bösartig” wegen der raschen Zellteilung. Nach 9 Monaten ist diese Zyste von flüssig zu fest geworden und dann gilt sie in der Schulmedizin als “gutartig”, weil sie keine Zellteilung mehr macht.

EISPRUNG

Zum Eisprung hin steigen die Östrogene. Das Ausbleiben des Eisprungs kann auf eine Eierstocknekrose hindeuten, aber auch auf einen sexuellen Konflikt linken Revierbereich (Herzkranzvenen).

ENDOMETRIOSE

Die Ursache der Endometriose ist eine geplatzte Eierstockzyste und hat mit der Gebärmutterschleimhaut nichts zu tun. Die Endometriose ist – wie die Eierstockzyste selbst – östrogenproduzierend.

TERATOM

Das Teratom (Zwilling) ist das Klonen von Mutter Natur. Bei einem schweren Verlustkonflikt um einen geliebten Menschen, startet dieses SBS.

VERKLEINERTES OVAR

Ein verkleinertes Ovar wird selten diagnostiziert, da es nur selten symptomatisch bemerkt wird. Jedenfalls nekrotisiert der Eierstock in der aktiven Phase eines Verlustkonflikts um einen geliebten Menschen oder Tier und wird dadurch kleiner. Die Händigkeit ist entscheidend.

VERWACHSUNGEN IM BAUCHRAUM

Verwachsungen im Bauchraum entstehen auch durch eine geplatzte Eierstockzyste (Endometriose) nach einem gelösten Verlustkonflikt um einen geliebten Menschen oder um ein geliebtes Tier.