banner dvd sammelmappe

Kehlkopf-Plattenepithel-Ulkus

Konflikt:

  • männlicher Revierangst-Konflikt
  • weiblicher Schreckangst-Konflikt

Schreckangst-Konflikt, z.B. bei ganz unerwartet auftauchender Gefahr (weibliche Reaktion, das männliche Individuum würde augenblicklich zur Attacke übergehen).

Sprachlosigkeitskonflikt „Es fehlen einem die Worte“. bzw. männl. Revier-Angst-Konflikt

  • Händigkeit und Hormonlage entscheidend

Redewendung:

„Mir hat es die Sprache verschlagen“

Hamersche Herd:

Frontal-lateral links. Im Broca-Zentrum assoziiert mit Kehlkopf Komplex

aktive Phase:

Ulcera im Bereich des Kehlkopfes und/oder der Stimmbänder. Meist wird dies in dieser Phase nicht bemerkt. Die Stimme kann sich verändern, muss es aber nicht. Der Patient hat meist leichte Schmerzen im Kehlkopf, die er aber nicht beachtet, Wortbildungsstörung z.B. bei sog. Apoplektischem Insult.

Heilung:

In der pcl-Phase schwillt die Kehlkopfschleimhaut stark an. Jetzt verändert sich spätestens die Stimme und die Krankheit wird diagnostiziert, wenn sie gerade in der Heilung ist. Sog. Stimmbandpolypen sind ein übermäßiges Heilungswachstum (verhornendes Plattenepithel) der Stimmbänder.

Krise:

Absence

Biologischer Sinn:

Durch Ulcera Erweiterung des Kehlkopflumens, um rascher Luft zu holen.

Notiz:

GRAFIKEN

Erfahrungsberichte