Beglaubigte Abschrift

Protokoll der Ärztekonferenz am 4./5. März 1989

München

Am 4./5. März 1989 wurde von den nachfolgend aufgeführten Ärzten eine gemeinsame Überprüfung der Reproduzierbarkeit der EISERNEN REGEL DES KREBS in München durchgeführt.

Es wurden insgesamt 27 Patienten untersucht und jeder einzelne Fall wurde genau dokumentiert. Die Untersuchung hatte den ausdrücklichen Zweck festzustellen, ob alle Krankheitsbilder und Krankheitsverläufe dieser Patienten, die an Krebs und sog. Krebsäquivalenten erkrankt waren, eindeutig nach der EISERNEN REGEL DES KREBS verlaufen waren.

Dies war eindeutig der Fall und zwar auf allen 3 Ebenen, der psychischen, die durch die anwesenden Patienten abgeklärt werden konnte (Konfliktanamnese), der cerebralen Ebene, die durch die vorliegenden Hirn-CT-Bilder abgeklärt werden konnte und der organischen Ebene, die durch die vorliegenden Röntgenbilder und Kliniksbefunde gesichert war.

Herr Dr. Hamer hatte die ihm vorgestellten Patienten vorher nicht gekannt.

Die Zusammenhänge waren überzeugend.

Dr. med. Ina v. Foris
Dr. Christiane May
Dr. med. Renate Wackernagel
Dr. Peter Wackernagel
Dr. med. Thomas Ertner
Dr. Petra Marialke-Kandaouroff
Dr. med. Christian Helmrich
Dr. med. Michael Roschger
Dr. med. Rainer Etzei
Dr. med. Tanchette Marc
Dr. Bernardino Bianchi
Dr. med. Gertrud May
Dr. Rosemarie May
Dr. med. Walter Kaphahn
Dr. Ryke Geerd Hamer

Notar: Dr. Helmut Wirner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.