banner dvd sammelmappe

Die Knochenhaut überzieht einen jeden Knochen. Sie schmerzt, wenn der Knochen in der Heilungsphase unter Schwellung repariert wird. Sie darf hierbei nicht durch Punktion geöffnet werden, da sonst im Knochen kein Druck aufgebaut werden kann und immer mehr Kallus produziert wird. Die Knochenhaut selbst hat aber ein eigenes SBS (brutale Trennung). Die Knochenhaut gehört zum Schlund-Schleimhaut-Schema und schmerzt in der konfliktaktiven Phase.

Kurzzeitgedächtnisstörungen - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Ein beeinträchtigtes Kurzzeitgedächtnis haben wir bei allen sensorischen SBSen, z.B. die äußere Haut (Trennungskonflikt). Besonders stark beeinträchtigt ist das Kurzzeitgedächtnis bei der Knochenhaut (Rheuma, brutale Trennung).

    Periostschmerz – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

    Die Knochenhaut gehört zum Schlund-Schleimhaut-Schema und schmerzt in der aktiven Phase nach einer brutalen Trennung.

      Raynaud-Syndrom – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

      Das Raynaud Syndrom ist die aktive Phase eine brutalen Trennungskonflikts die Knochenhaut betreffend. An der Stelle, wo das Symptom auftritt, wurde diese brutale Trennung assoziiert.

        Rheuma – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

        Rheuma ist die aktive Phase eines brutalen Trennungskonflikts die Knochenhaut betreffend. Nicht zu verwechseln mit Gelenkrheuma, das eine hängende Heilung eines Selbstwerteinbruchs ist.