Kommentar zum neuen Buch „Mein Studentenmädchen“

Dr. Hamer ist trotz oder erst recht aufgrund seines Alters, allemal zu einer Überraschung in der Lage! Sein neues Buch „Mein Studentenmädchen“ strotzt vor neuen Erkenntnissen. Was dem Faß aber den Boden ausschlägt, ist die therapeutische Wirkung von seinem Liebeslied „Mein Studentenmädchen“. Man ist wirklich geneigt, von einer magischen Fähigkeit zu sprechen. Dennoch bleibt alles wissenschaftlich korrekt nachvollziehbar und auf allen drei Ebenen: Psyche – Gehirn – Organ belegbar.

Ein paar Lichtblicke aus dem neuen Buch:

  • der Patient verliert die Panik (als würde Dr. Hamer persönlich einem am Krankenbett die Hand halten)
  • althirn-gesteuerte Programme stoppen (ähnlich wie in den letzten 6 Monaten der Schwangerschaft) und ebenso die marklager-gesteuerten
  • cortical-gesteuerte Programme werden runtertransformiert (kleine Lösung) und können u.U. gelöst werden (große Lösung), auch wenn die Konflikte unbekannt sind. Das gilt gleichermaßen für die Psychosen. Es sind schier unglaubliche Fälle beschrieben, auch von sog. „behinderten“ Kinder, die einen zu Tränen rühren.
  • Konfliktrezidive durch Schienen werden großteils verhindert und somit die Heilungsphasen auf ein biologisches Minimum reduziert. Gerade die sog. hängenden Heilungsphasen dürften für das Zauberlied „Mein Studentenmädchen“ die Domäne schlechthin sein. Für chronisch Kranke ein Grund zum Jubeln!
    Schwangerschaften verlaufen „wie geschmiert“
  • Morphium kann (ohne Entzugserscheinung!) leicht abgesetzt werden, da die Schmerzen verringert werden

Eigene, aktuelle Erfahrung: Mein chronischer Ischias, welchen ich nun seit ziemlich genau einem Jahr habe, wurde bereits nach einer Woche Hören des Zaubergesangs „Mein Studentenmädchen“ rund um die Uhr, merklich besser und besser. Unglaublich, einfach herrlich!

Dieses magische Lied hat harmonisierende Wirkung für Mensch und Tier gleichermaßen, wie auch dargelegte Tierfallbeispiele zeigen.

Eine weitere persönliche Erfahrung: Durch das Studium des neuen Buches motiviert, trage ich nun dieses Liebeslied von Dr. Hamer gesungen, seit einer Woche konsequent mit mir herum, egal wohin ich auch gehe. In meiner nunmehr 24 jährigen Ehe haben sich natürlich, wie anderswo auch, verschiedene Kleinigkeiten als Kristallisationspunkt zu einem handfesten Ehestreit verfestigt, z.B. Unpünktlichkeit, die ich hasse. Eine halbe Stunde hatte sich meine Frau verspätet und das bei einem nicht unwichtigen Termin. Normalerweise wäre ich eingeschnappt gewesen und das für die nächsten Tage. Ich weiß gar nicht wie mir geschah! Stattdessen sagte ich zu Ihr: Du hast Glück, dass das Studentenmädchen läuft! Wir lachten uns an und küßten uns. Als wäre ich über meinen eigenen Schatten gesprungen …

Meine Frau hörte bisher das Studentenmädchen viel konsequenter als ich und das seit nunmehr fast einem Jahr. Zuhause läuft es rund um die Uhr. Sie hat seit ihrem 16. Lebensjahr Schuppenflechte (damals ein paar Pünktchen). Als wir zusammenarbeiten zogen, explodiert die Psoriasis regelrecht. Es gab nicht viele nicht betroffene Stellen an ihrem Körper. Was wir alles versucht und überlegt haben, es war aber wie verhext. Heute ist ihre Haut zwar nicht völlig heil, aber so schön war sie seit 30 Jahren nicht mehr. Das magische Zauberlied hat dieses Großhirnprogramm einfach heruntertransformiert, ohne dass der oder die Trennungskonflikte bekannt sind.

Liebe Freunde! Wenn Ihr nicht an dieses Wunder glauben wollt, dann probiert einfach „Mein Studentenmädchen“ aus und Ihr werdet es am eigenen Leibe erfahren! Ihr könnt das Lied auch kostenlos von Dr. Hamers Heimseite runterladen. Dem Buch liegt es wieder als CD bei, in mehreren verschiedenen Varianten, so auch im unverfälschten Kammerton (432 Hz). Ihr wäret dumm, wenn Ihr es nicht für Euch und Eure Kinder nützt! Der Preis des Buch beträgt € 49.- und kann kein Hinderungsgrund sein, nicht einmal für arme Leute.

Immer wurde uns vorgeworfen, die Germanische Heilkunde® habe ja gar keine Therapie. Man übersah regelmäßig, dass die Germanische Heilkunde® die Therapie schlechthin hatte, nämlich die ursächliche. Allerdings waren die Schienen (Patient: „Die Schienen sind Teufelszeug!“) oft nicht in den Griff zu bekommen, da sie nicht gemieden werden konnten oder überhaupt unbekannt waren oder wir sie träumten.

Jetzt, mit diesem magischen Lied „Mein Studentenmädchen“ hat die Germanische Heilkunde® eine „magische Arznei“! Die Magie liegt darin, dass uns dieses Lied wie eine übergestülpte Glocke vor diesen schienenbedingten Rezidiven schützt. Dadurch werden die Heilungsphasen auf ein biologisches Minimum reduziert, finden rasch ein Ende und – vorüber ist der Spuk. Ein paar Ausnahmen gibt es, wogegen auch dieses Zauberliedchen machtlos ist (die visuellen Rezidive, im Buch genauer erklärt). Auch werden mögliche Komplikationen sehr detailliert beschrieben, was der Patient unbedingt auch wissen sollte.

Ich bin von Dr. Hamers neuem Buch fasziniert und elektrisiert! Jetzt verstehe ich auch, warum er vom „zweiten Standbein“ der Germanischen Heilkunde® spricht. Fast ist man geneigt von einer „2.0-Version“ der Germanischen Heilkunde® zu sprechen. Jedenfalls hat Dr. Hamer damit diese Trittbrettfahrer (milchgesichtige Hanswürste) rechts überholt. Eine „Neue Medizin“ ohne „Mein Studentenmädchen“ ist Schnee von gestern.

Dieses Buch ist m.E. nach das neue Grundlagenbuch!

Mit dem Studium dieses Buches und dem Lied „Mein Studentenmädchen“ im Ohr, kann dem Patienten (fast) nichts mehr passieren! Davon ist Dr. Hamer überzeugt. Dem bösartigen Onkologen, der ihn mit Chemo schächten (Blutarmut) und wie einen räudigen Hund mit Morphium einschläfern möchte, kann er getrost den Vogel und die kalte Schulter zeigen.

In diesem Buch erklärt Dr. Hamer als Theologe, welcher er ja auch ist, warum der Begriff „Germanische“ bleiben muss und wohin uns diese monotheistischen Offenbarungsreligionen geführt haben – in eine physische und psychische Versklavung. Das Buch liest sich stellenweise wie ein Geschichtskrimi.

Für mich wird seine Person immer unbegreiflicher! Wie kann ein Einzelner all dies entdecken? Wer ist Dr. Hamer wirklich? Durch ihn und seine Entdeckungen – auch die gesellschafts-politischen – habe ich die Hoffnung, dass sich das Blatt doch noch zum Guten wenden wird und eine Neue Menschengesellschaft in Freiheit und gegenseitigem Respekt wieder entstehen kann.

Dr. Hamer hat dem Patienten seine Würde als Mensch wieder gegeben, der Wissenschaft eine Seele (Zitat aus dem Buch) und Zion die Stirn geboten.

In tiefer Ehrfurcht und Dankbarkeit
Der Vater von Olivia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .