Trump sprach sich Gestern in Virginia für ein neues und hochspannendes Gesetz aus. Es heisst „Right to try“ und soll totkranken Patienten das Recht geben mit experimentellen Therapien ihr Glück zu versuchen.

https://www.legitim.ch/single-post/2018/02/02/Right-to-try-Act-Trump-öffnet-das-Tor-für-alternative-Krebstherapien

Anmerkung von HPilhar

Ein Recht auf experimentelle Therapie?

Die schulmedizinische Krebstherapie ist experimentell! Logisch! Muss sie sein! Da sie keine Ursachen weiß, muss sie probieren! Eine sog. „Studie“ in der schulmedizinischen Krebstherapie ist nichts anderes als ein Menschenversuch. Man macht medizinische Experimente mit dem giftigsten Zeug aus der Massenvernichtung (Giftgas, Chemo) und für unsere Kinder verpflichtend. Man verbrennt und verstümmelt im Kampf gegen das vermeintlich „Böse“, das es so in der Natur gar nicht gibt und somit in unserem Körper gar nicht geben kann.

Und die Schuldmedizin tut so als wäre das wissenschaftlich! Wenn es nicht so kriminell wäre, wäre es zum Lachen. Wäre sie wirklich wissenschaftlich, würde es bloß sie und keine Alternativen geben.

Die Schulmedizin ist unwissenschaftlich, brutal grausam und die Onkologen und deren Hintermänner werden reich auf Kosten der Patienten. Ein widerliches System!

Die Germanische Heilkunde ist wissenschaftlich. Sie ist reproduzierbar und kann Vorhersagen treffen. Sie hat auch keine Nebenwirkungen. Kostet fast nichts. Braucht auch keine Tierversuche. Ist eine menschenwürdige Medizin. Sie wird aber von global agierenden Mächten unterdrückt, wasserdicht. Trump kennt diese Macht, genauso wie Putin, der Papst …

Wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, geht es dabei um Patienten im Endstadium.

Was ist mit Patienten, die sich nicht erst von der Schulmedizin „austherapieren“ lassen wollen und gleich die Germanische Heilkunde wählen wollen? Werden die dann auch vom System, dessen Sprachrohr Trump zu sein scheint, unterstützt? Soll dieses „Recht“ auch für unsere Kinder Geltung haben?

Und bitte schön … Seit wann läßt sich Krebs „politisch“ besiegen? Wo war die Politik bisher?

Trump Vorgänger Nixon rief 1971 vollmundig „the war on cancer“ aus mit dem Ziel, innerhalb der nächsten 25 Jahren eine Heilmöglichkeit zu finden (National Cancer Act, 1971). Bereits 10 Jahre später war die Ursache und damit die ursächliche Therapie von Dr. Hamer entdeckt worden. Was tat die Politik der verschiedenen Staaten mit dieser Entdeckung? Sie bewiesen verblüffende Einigkeit – bei der Unterdrückung der Entdeckung.

Das Recht zu probieren!

Vermutlich soll das heißen, dass nun auch die Kosten der Alternativmedizin von den Krankenkassen getragen werden sollen. Nach dem Motto, lieber etwas nachgeben, sonst bricht der Damm!

Wir müssen uns aber selbst an der Nase nehmen!

Die Schulmedizin & Co hat ja nur deshalb die Macht, weil die Masse dort hin läuft. Die Politiker als Handlanger der Hochfinanz können uns nur deshalb regieren, weil wir sie wählen. Die Medien können uns nur deshalb belügen, weil wir ihnen zuhören. Die Kirchen können uns nur deshalb verführen, weil wir ihnen glauben. Ohne uns wären sie allesamt machtlos.

Wenn wir die Welt zum Besseren hin verändern wollen, müssen wir bei uns selbst anfangen.

Studiert die Germanische und versucht nach den Biologischen Gesetzmäßigkeiten Euer Leben zu gestalten. Naturgesetze sind alternativlos! Versucht die tatsächlichen Ursachen (Biologische Konflikte) zu vermeiden bzw. rasch auszuräumen und damit verändert Ihr automatisch Euer Umfeld und gestaltet mit an der künftig biologisch gesunden Gesellschaft. Die Germanische Heilkunde verstanden zu haben, heißt, sie zu leben.

Wenn man einen verschmutzten See vor Abwässer schützt, regeneriert er sich von selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.