banner dvd sammelmappe

Die Prostata ist das männliche Pendant zur weiblichen Gebärmutterkörperschleimhaut.

Prostatakrebs – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Ein häßlicher halbgenitaler Konflikt (dem älteren Mann läuft die jüngere Frau weg, der Sohn outet sich als homosexuell…) ist die Ursache vom Prostatakrebs.

    Prostataprobleme – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

    Immer wieder kehrende Prostataprobleme deuten auf einen rezidivierenden „häßlich halbgenitalen“ Konflikt.

      Prostatavergrößerung – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

      Die Prostata (Drüsengewebe, Stammhirn) kann sich infolge eines „häßlich halbgenitalen“ Konflikts aufgrund der Zellteilung vergrößern, aber auch in der Heilungsphase durch den exsudativen und tuberkulösen Abbau.

        PSA – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

        Der PSA-Wert ist ein Tumormarker und wird in der Leber gebildet. Man kann erhöhte PSA-Werte bei Männern finden, denen man die Prostata komplett entfernt hat. Und man kann erhöhte PSA-Werte sogar bei Frauen feststellen.