Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Freunde der Germanischen Heilkunde,

Dr. Hamer hat uns mit der Germanischen Heilkunde® reich beschenkt und er hat uns noch nie belogen! Warum aber wird er so diffamiert? Weil er sagt, dass die des jüdischen Glaubens seine Entdeckung für sich anwenden, uns aber vorenthalten. Eine schier unglaubliche Behauptung, zugegeben. Den Zorn der Systemmedien haben wir alle zu spüren bekommen und erst recht schmerzt es, wie man damit unser Angehörigen und Freunde gegen uns aufhetzt (verhetzt).

Im Jänner 2005 erklärte das israelische Regierungsmitglied, Prof. Dr. med. Joav Merrick, in „The Scientific World Journal“ (http://www.tswj.com/2005/301249/abs/) und somit ÖFFENTLICH, dass die beiden ersten von Dr. Hamer entdeckten Naturgesetze (1. Ursache und 2. Lösung von Krebs) in der sog. Ganzheitsmedizin ANERKANNT sind.

Jeder von Euch kann ermessen, was dies im Kern bedeutet. Hamer HAT RECHT! Die israelische Regierung hat Dr. Hamers Lehren OFFIZIELL in Verwendung!

Unter diesem Lichte betrachtet, zerfällt der Vorwurf des angeblichen Antisemitismus von Dr. Hamer ins Gegenteil! Hamer hetzte nicht, sondern sagte die Wahrheit. Jetzt fragen wir berechtigter Weise, wer hetzt hier gegen wen?

Jedenfalls sind wir es, die in diesem Streit als nahezu wehrlose Minderheit benachteiligt, diskriminiert, ausgegrenzt, verfolgt und mit einer wissenschaftlich längst überholten Schul(d)medizin buchstäblich am Fließband niedergemacht werden.

Wir betonen, auch im Namen von Dr. Hamer, dass wir nichts dagegen haben, wenn Juden die Germanische Heilkunde® zu ihrem eigenen Nutzen verwenden.

Jeder Mensch hat hierzu das Recht, auch wir Nichtjuden!

Dieses Recht auf Überleben fordern wir ein!

Auf dieses Überlebensrecht pochen wir nun gegenüber den Repräsentanten der Schulmedizin, der Medien, der Politik, der Wirtschaft und der Kirchen. Wir verwehren uns gegen die Giftgas-Pseudotherapie namens „Chemo“ und gegen die Einschläferung mit Morphium, erst recht im Namen unserer unmündigen und kranken Kinder.

AN UNSERE REGIERUNGEN SAGEN WIR: Ab nun wollen wir gemeinsam mit Prof. Merrick die von Dr. Hamer entdeckten Naturgesetze als ANERKANNT verstanden und ebenfalls offiziell angewendet haben!

Jene, die uns Antisemitismus oder Volksverhetzung vorwerfen, sollten vorsichtig sein! Sie werfen dies quasi dem israelischen Regierungsmitglied Prof. Dr. med. Merrick vor! Selbst die Leugnung, Konflikte sind die Ursache von Krebs (1. Gesetz) und bei Lösung wird man gesunden (2. Gesetz), selbst diese Leugnung könnte somit als Antisemitismus (gegen Israels Regierungsmeinung) verstanden werden.

Jetzt, liebe Freunde, könnt Ihr im eigenen und im Interesse Eurer Angehörigen und Freunde aktiv werden! Helft mit! Verteilt diese Information, ergänzt mit eigenen Worten oder auch kommentarlos, großflächig per Hand, per Postsendung oder kostengünstig via Email an Freunde, Bekannte, Hausärzte, Bürgermeister, Presse, Pfarren, Schulen …

  • Wir wollen unseren Krebs ebenfalls überleben!
  • Wir wollen die Germanische Heilkunde® auch für unsere Kinder anwenden ohne medial diskriminiert, ausgegrenzt oder strafrechtlich verfolgt zu werden.
  • Wir wollen, dass man Dr. Hamer sofort die Arbeitserlaubnis erteilt.
  • Wir wollen Kliniken für Germanische Heilkunde® an unseren Heimatorten.

Fordern wir etwas Unrechtes? Nicht in unseren Augen!

Nun lastet auf Prof. Merricks Glaubensbrüder die große Verantwortung einer Entscheidung, mit den daraus folgenden Konsequenzen für die Zukunft. Für ermüdende Diskussionen haben wir in Anbetracht dieser klaren Sachverhaltslage und den täglich Tausenden zu Tode gebrachten nichtjüdischen Angehörigen keinen Spielraum. Die Zeit drängt!

Die Eltern von Olivia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!