Harald Baumann
Verbreiter für Neue Medizin
Sonnhaldenweg 18
9100 Herisau

Herisau, 27.11.98

EINSCHREIBEN

An die
Herrn Kantonsärzte
Erhard Taverna (Kt. App. AR) und
Felix Jungi ( Kt. St.Gallen)

Betrifft:

Mein von Ihnen unbeantwortetes Schreiben vom 27.10.98

Sehr geehrte Herrn Taverna und Jungi

Ein Monat ist seit meinem letzten eingeschriebenen Schreiben an Sie vergangen, ohne daß ich eine Antwort erhalten habe. Mittlerweile sind auch wieder Tausende von armen Patienten an den verschiedenen antibiologischen schulmedizynischen Pseudotherapien (Chemo, Bestrahlungen, Radikaloperationen) unnütz verstorben. Ich halte Sie für daran mitschuldig, denn Sie beide weigern sich ganz offensichtlich aufs verbissenste die fünf biologischen Naturgesetze nach denen alle Krankheiten entstehen und verlaufen, wahrzunehmen und gebührlich zu verbreiten. Ist Ihnen die Machtposition und das “erwirtschaftete” Geld wichtiger als das Leben der Patienten?

Auch bin ich sehr erstaunt über die Reaktionslosigkeit Ihrer Vorgesetzten und mitinformierten Personen, geht es doch um Leben und Tod von Millionen von Patienten. In der Naturwissenschaft – und die Medizin sieht sich als solche – gibt es gewisse feste Bräuche, die auf der ganzen Welt gleich sind. Dazu gehört die Verifikation einer naturwissenschaftlichen Erkenntnis durch ein staatliches bzw. qualifiziertes und autorisiertes Gremium. Das ist erfolgt und hat ergeben, daß die Neue Medizin mit allergrößter Wahrscheinlichkeit richtig ist. Jetzt kann es nur noch schlechte Verlierer geben, aus denen aber in baldiger Zukunft Straftäter werden. Denn, den Patienten eine 95% Überlebensrate vorzuenthalten und sie weiter mit einer 98%igen Mortalität der Chemo-Pseudotherapie zu betrügen und sich an ihrem Tode schuldig zu machen, kann nicht Ihr Wunsch sein.

Solange kein Gegenbeweis erfolgt ist, gilt nach den naturwissenschaftlichen Regeln die Neue Medizin weltweit als richtig.

Ich werde sicherheitshalber und der Vollständigkeit willen noch jedem einzelnen Mitglied der Sanitätskommissionen AR und SG meinen letzten Brief an Sie senden, damit der Informationsstand der gleiche ist und damit an der – hoffentlich baldigen – nächsten Sitzung der Sanitätskommissionen besprochen werden kann. Denken Sie daran – jeder Tag zählt!

Die Neue Medizin nach Dr. med. R.G. Hamer ist nebst vielen Professoren, Ärzten und Therapeuten von einer staatlichen Universität offiziell verifiziert und als 100%ig richtig anerkannt worden, und damit ist die Schulmedizin – außer gewisser notfallmedizinischer Eingriffe und Operationen – falsch, ja erwiesenermaßen letal. Dies ist zwar hart für Sie und die gegenwärtige Schulmedizin, aber die Wahrheit bleibt eben Wahrheit, Naturgesetz bleibt Naturgesetz, auch wenn es vielen Leuten nicht paßt. Die gegenwärtige antibiologische Schulmedizin mit Bestrahlung, Radikaloperationen, “Chemotherapie” und sonstigen Vergiftungen ist am Ende!

Tun Sie endlich etwas Mutiges und Ehrliches, seien Sie wahre Männer mit einem Herz und Verantwortungsgefühl, damit sich die gesamte Medizin endlich auf eine neue, humanere, billigere und weisere Grundlage stellen mag mit einer ungleich höheren Überlebensrate.

Gerne stelle ich mich zur Verfügung, vor der Sanitätskommission Auskunft über die Neue Medizin zu geben, oder gar über die Möglichkeit der Errichtung eines Krankenhauses nur nach neumedizinischen Aspekten unter der Leitung von Dr. med. R.G. Hamer zu diskutieren. Allenfalls sind auch Herr Helmut Pilhar (Vater des zwangschemotherapiesierten Kindes aus Wien) oder gar Dr. med. R.G. Hamer selbst bereit, an der Sitzung persönlich oder über Telephon teilzunehmen.

Ich zähle diesmal auf eine Antwort ihrerseits bis zum 7. Dezember 1998, ansonsten ich anders agieren muß, um der Causa Neue Medizin gebührliches Gehör zu verschaffen.

Mit freundlichem Gruß
Harald Baumann

zur Verbreitung: Internet www.pilhar.com

Verteiler:

an alle Mitglieder der Sanitätskommission AR und SG mit bisheriger Korrespondenz
BR Ruth Dreifuss
BA für Justiz
Radio DRS, Herr Balmer
NVS
SVNH
SVANAH mit bisheriger Korrespondenz
Daniela Amstutz
Helmut Pilhar
Dr. med. Ryke Geerd Hamer
versch. Krankenkassen
Medien
Interessierte Ärzte, Therapeuten und Laien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.