Gespräch zwischen Prof. Dr. Friedrich und Erika:

Professor Dr. Friedrich will ein Gutachten innerhalb 14 Tagen erstellen.

Gespräch mit Czogalla, „spiegel-tv“:

Er besaß wirklich die Frechheit, um ein weiteres Interview zu bitten. Ganz freundlich erklärte ich ihm, dass sich vielleicht schneller als er vermutet, das jetzige Blatt wenden könne und ich ihn dann, entsprechend einem Gutachten durch einen Arzt der Neuen Medizin, gerichtlich belangen werde.

Telefonat mit Herrn Fliege, „ard“:

Herr Fliege moderiert die gleichnamige Sendung. Er ist ehemaliger Pfarrer und möchte mich nun für eine seiner nächsten Talkshows haben. Diese werde eine Stunde vorher aufgezeichnet.

Erikas Tagebuchnotizen:

Gespräch mit Dr. Trittenwein:

Immer wieder sprach er mich darauf an, ob es uns wirklich um das Leben unserer Tochter ginge. Er redete sehr eindringlich. Wir sollten doch nicht unsere Ehe und unser familiäres Leben aufs Spiel setzen, sondern vielmehr unserem Kind beistehen. Es wäre ihm lieb gewesen, wenn ich mich von der Neuen Medizin völlig distanziert hätte. Wir sollten uns doch viel mehr für die Schulmedizin interessieren.

Ich wandte ein, dass ich keine 10 Jahre Zeit hätte, Medizin zu studieren. Meinen Standpunkt betreffend die Chemotherapie konnte ich ihm verständlich und glaubhaft vermitteln, er wehrte sich jedoch vehement, Dr. Hamers Neue Medizin in die Therapie mit einzubeziehen. Was Dr. Hamer sage, wäre für Dr. Trittenwein alles Unsinn.

Liste mit allen Tagebucheinträge, chronologisch sortiert, aufrufen

Olivas tagebuch als PDF-Datei

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .