1. Internationale Kongress für Neue Medizin im Mai ’99 in Biel (Schweiz)

 

Gesprochener Text:

Langsam, ja?

Kann ich noch ein paar Bemerkungen dazu sagen; Ich werde so wie so weiterkämpfen und werde immer auf Seiten von Dr. Hamer stehen.

Jetzt sind wir [Anm.: das Städtchen Trnava] auch bekannt durch diesen Fall. Nicht alle sind stolz darauf, aber ich bin stolz.

Dr. Hamer sagt, er will keinen Professor und keinen Dozenten. Das weiß ich wirklich. Er ist ein Freund des Patienten.

Ich persönlich bin überzeugt von der Methode, dass sie im Prinzip wirklich richtig ist und funktioniert.

Wir müssen viele andere Leute überzeugen, besonders einige Doktoren, Professoren und wahrscheinlich auch einige Politiker.

Diese Bestätigung von Trnava, die ich habe, kann ich wirklich sagen, dass es keine Fälschung war, dass alle diese drei Leute, die dort unterschrieben haben, haben das ganz freiwillig untergezeichnet. Und einer von Ihnen, dieser Herr Dekan, hat ganz klar gesagt: „Diese Idee ist richtig, aber kam zu früh!“

Wir haben dort unterschrieben, daß wir halten – diese drei Wissenschaftler und Repräsentanten der Universität, wir halten mit großer Wahrscheinlichkeit die Richtigkeit von dieser Methode und Interesse diese weiter zu verfolgen und in der Praxis zu nützen.


Anmerkung von H. Pilhar

Dekan Krecmery: „Herr Hamer, Sie kommen um 50 Jahre zu früh!“

Aber mein Kind hat heute Krebs!!!!!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!