Zitat:

Etwa 100 Billionen Bakterien leben auf Ihrer Haut, in Ihrem Mund, in Ihrem Magen. Auf jede ihrer Körperzellen kommen etwa zehn Zellen von Bakterien.

Die Forscher stellen fest, dass ein Großteil der Bakterien dem Menschen nicht schadet und ihm sogar unverzichtbare Hilfe leistet. Damit ändert sich die Sicht auf die Mikroorganismen radikal. Seit den Zeiten Robert Kochs ist das Verhältnis Mensch-Mikrobe als ein Kampf gegen die Keime beschrieben worden. Bakterien, das waren Cholera, Pest, Tuberkulose. Aber diese gefährlichen Krankheitserreger sind die Ausnahme. Es sei Zeit, das alte Denkmuster “Wir gut – die böse” abzulegen, hat der amerikanische Nobelpreisträger Joshua Lederberg gesagt.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bakterien-im-koerper-der-mensch-ist-ein-superorganismus.df8831ce-47a5-47b5-8064-9891a9691c8f.html


Anmerkung von H. Pilhar

So, so! Zum Glück gibts diese Joska Zuckerbergs, die nun alles ganz neu aufdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.