Herzlich willkommen zur Germanischen Heilkunde von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

Unser heutiges Thema: Rauchen.

Ich bin begeisterter Raucher.

Und wenn man auf so einem Zigarettenpäckchen liest: “Tabakrauch enthält über 70 Stoffe, die erwiesenermaßen krebserregend sind”, dann sollte man einmal etwas nachdenken.

Also es steht: über 70 Stoffe. Also nicht genau 71 oder 74, so ca. über 70 Stoffe. So Pi mal Daumen. Und dann steht: „Erwiesenermaßen krebserregend.“ Erwiesenermaßen!

Ja, wodurch erwiesen? Durch Experiment? Da müsste aber jeder Raucher Krebs bekommen. Und was Rauchen alles auslösen soll. Lungenkrebs, Prostata Krebs, die Haut altert, man wird unfruchtbar, impotent wird man angeblich vom Rauchen.
Man schiebt alles dem Rauchen in die Schuhe, die Schuld.

Man weis nicht, warum hat der Patient Prostata Krebs? Wenn er raucht, dann ist es Rauchen!

Man weis nicht die Ursache von Impotenz. Raucht er, dann ist es das Rauchen.

Und… Zwei Fakten in Koordination zu bringen, das ist unseriös.

  • Also Rauchen und Lungenkrebs.
  • Zucker und Karies.
  • Sonne und Melanom.

Mit Statistik kann man keine Wissenschaft betreiben. Mit dieser Vorgehensweise kann ich dir alles belegen oder widerlegen was du möchtest.

Ich kann zum Beispiel der Frage nachgehen. Frauen mit Brustkrebs. Welche Automarke fahren sie? Und ich weiß, eine wird gewinnen. Es geht gar nicht anders. Eine muss gewinnen, eine Automarke. Nehmen wir an, es ist der VW-Golf.
Ich brauche nur die Eintrittskarte Dr.med. Dann kann ich in einer Zeitung, in so einem Ärzteblatt schreiben. Die Automarke Golf steht signifikant im Verdacht Brustkrebs erregend zu sein. Dann kann ich auf diese Untersuchung noch den i-Punkt obendrauf setzen und der Frage nachgehen, Frauen Mit Brustkrebs. Welche Automarke fahren diese überhaupt nicht?

Nehmen wir für einen Moment an, das ist der goldfarbene – schwarz gepunktete Trabi.

So könnte ich weiter schreiben: Goldfarbener – schwarz gepunkteter Trabi könnte Brustkrebs vorbeugend sein. Ich kann damit Golf kaputt machen und Trabi fördern.

Eine Wissenschaft, die keinen Beweis antreten muss, wie die Schulmedizin oder die Pharma, da ist der Willkür Tür und Tor geöffnet. Ich denke, das ist gefährlich.
In so einer Gesellschaft leben wir aber.

Machen wir es mal umgekehrt. Nehmen wir einmal an, ich bin Geschäftsmann und ich habe ein Produkt. Das möchte ich vermarkten. Und jetzt schreibe ich an das Ministerium für Gesundheit, also ich hätte da ein Produkt, das enthält über 70 Stoffe, die erwiesenermaßen Krebserregend sind. Ich hätte hierfür gerne die Genehmigung.

Merkwürdigerweise, bei einem jeden Medikamenten oder so hast du einen Beibackzettel mit Nebenwirkungen. Da müsste doch auch der Tabackshop mit jeden Päckchen Zigaretten so einen Beibackzettel beilegen. Tut er aber nicht. Und müsste man dann nicht auch auf jedes Auto einen Aufkleber kleben, Autofahren könnte tödlich sein.

Du siehst, das ist alles reibe Willkür. Das ist Angstmache und eine willkürliche Religion. Und damit kann ich natürlich abgehoben von Fakten, von Naturgesetzen, kann ich eine künstliche Gesellschaft basteln, mit ganz eigenen Regeln und Gesetzen.

Willkommen in der Matrix!

Die man willkürlich festlegt. Und ich finde das einfach gefährlich. Wir leben in einer gefährlichen Zeit. Und das Beispiel mit dem Rauchen ist nur eines von vielen. Beispiel, wo quasi die Wirklichkeit abgeschafft wird und ein künstliches Gebäude errichtet wird. Wie in einer virtuellen Welt. Wir steuern auf eine virtuelle Gesellschaft zu. Und ich finde das einfach gefährlich!

Denke darüber nach!

Also Rauchen… Gesund ist es nicht. Man vergiftet sich chronisch, aber es entspannt und ich lasse mir das Rauchen sicherlich nicht nehmen. Von niemanden.

Tschüß

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!