banner dvd sammelmappe

Jede Sehne hat einen bestimmten Selbstwerteinbruch als Ursache, z.B. Kind nicht festhalten können = Sehnen der Mutter/Kind-Hand. In einer hängenden Heilung können sie verknöchern.

Fersensporn

++

ACHILLESSEHNENSCHMERZEN

Achillessehenschmerzen ist die Heilungsphase eines leichteren Selbstwerteinbruchs, der mit dem “Gehen” gehen zu tun hat.

FERSENSPORN

Der Fersensporn entsteht durch eine hängende Heilung eines leichten Selbstwerteinbruchs, der mit Gehen zu tun hat. Die Sehne verknöchert dadurch.

KALKSCHULTER

Die Kalkschulter entsteht durch Verknöchern der Sehenansätze infolge einer hängenden Heilung. Jede Sehne hat ihren eigenen Konfliktinhalt entsprechend ihrer Funktion. Die Sehnen an der Schulter: “Nicht umarmen bzw. abwehren können”.

SCHULTERSCHMERZEN

Typischerweise rühren Schulterschmerzen von einem gelösten Selbstwerteinbruch den Knochen betreffend, man war gegenüber seinem Partner ein schlechter Partner oder gegenüber seiner Mutter ein schlechtes Kind oder seinem Kind gegenüber ein schlechter Elternteil. Der Knorpel hätte einen leichteren SWE und bei den Sehnen geht es auch um die Armbewegung (nicht umarmen können).

SEHNENRISS

Unser Körper ist derart überdimensioniert, dass normalerweise keine Sehne reißt – abgesehen von Unfällen. Reißt dennoch eine Sehne, dann muss ein SBS ablaufen! In der aktiven Phase eines Selbstwerteinbruchs, betreffend der auszuführenden Bewegung, nekrotisiert die Sehne und kann reißen. In der Heilung wird sie unter Schwellung wieder aufgefüllt (Entzündung). Am Ende ist die Schwellung wieder zurück gegangen, die Sehne bleibt aber dicker. Und eine dickere Sehne ist besser als eine dünnere (Luxusgruppe).

SEHNENSCHEIDENENTZÜNDUNG

Die Sehnenscheidenentzündung ist die Heilungsphase eines Selbstwerteinbruchs „eine Situation nicht in den Griff zu bekommen“, betreffend Partner oder Mutter/Kind. Die Händigkeit ist also entscheidend. Entzündung ist übrigens immer Heilung, egal bei welchem SBS. Wenn sie chronisch verläuft, dann muss es eine Schiene geben.

SEHNENVERDICKUNG

Die Sehnenverdickung bleibt am Ende der Heilungsphase, weil eine dickere Sehne besser als eine dünnere (nekrotisierende) Sehne ist. Man sollte sich also weniger vor dem Symptom als vielmehr vor der Ursache fürchten! Kommt man nämlich damit über eine Schiene in eine hängende Heilung, dann wird die Sehne dicker und dicker. Und das ist nicht sinnvoll!