banner dvd sammelmappe

Die Harnwege sind beginnend mit dem Nierenbecken über die Harnleiter, die komplette Blase und die Harnröhre austapeziert mit Plattenepithel. Es geht hierbei immer um Reviermarkierung-Konflikte. Der Mann hat sein äußeres Revier und die Frau hat ihr inneres Revier (Nest).

Bettnässen - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Die Ursache von Bettnässe ist ein doppelter Reviermarkierungs-Konflikt, also betreffend Partner und Mutter/Kind. Bei Kleinkinder, die des Nachts ins Bett machen, ist die Ursache oft das Kinderzimmer, in welches sie von den Eltern verbannt werden.

    Blasenentzündung - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

    Die Blasenentzündung ist die Heilungsphase eines Reviermarkierung-Konflikt bzw. Konflikt der Standortsbestimmung das Plattenepithel der Harnblase betreffend.

      Blasenkrebs - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

      Blasenkrebs ist nicht immer Blasenkrebs! Es gibt den Tumor am Trigonum (niederträchtige Schweinerei), der ein konfliktaktives Symptom ist. Und es gibt die Heilungsphase des Plattenepithels (Reviermarkierung).

        Blasenpolyp - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

        Der Blasenpolyp ist die konfliktaktive Phase des Konflikts „häßliche Schweinerei“, das Trigonum betreffend.

          Blasenschwäche - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

          Die Blasenschwäche hat als Ursache zwei Reviermarkierungs-Konflikte.

            Blasenspasmen - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

            Blasenspasmen sind die epileptischen Krampfanfälle der Blasenmuskulatur (Reviermarkierung-Konflikt).

              Brennen beim Urinieren - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

              In der Heilungsphase der Harnröhre (Reviermarkierungskonflikt, Plattenepithel, Äußere-Haut-Schema) hat man Schmerzen.

                Brennen im Harnleiter - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

                In der Heilungsphase der Harnleiter (Reviermarkierungskonflikt, Plattenepithel, Äußere-Haut-Schema) hat man Schmerzen.

                  Gonorrhoe - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

                  Gonorrhö entsteht in der Heilungsphase nach einem etwas stärkeren Reviermarkierungskonflikt die Harnröhre betreffend. Es reagiert das unter dem Plattenepithel liegende Bindegewebe mit (Bakterien).

                    Harndrang - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

                    Der unangenehme Harndrang tritt auf in der epileptischen Krise der Blasenwandmuskulatur, nach einem gelösten Reviermarkierungskonflikt.

                      Harnlassen schmerzhaft – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

                        Harnleiter - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

                        Die Harnleiter (Ureter) führt den Harn von der Niere in die Blase. Sie sind innen mit Plattenepithel austapeziert, das zum sog. Äußeren-Haut-Schema gehört (Schmerzen in der Heilungsphase).

                          Inkontinenz - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

                          Die Inkontinenz ist die konfliktaktive Phase eines doppelten (Partner und Mutter/Kind) Reviermarkierungskonflikts, die Spinctermuskulatur betreffend.

                            Papillome – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

                            Die Papillome entstehen in einer hängenden Heilung eines Reviermarkierungskonflikt die Harnblasenschleimhaut betreffend.

                              Reizblase - aus Sicht der Germanischen Heilkunde

                              Bei der Reizblase reagiert die Blasenmuskualtur „allergisch“ auf bestimmte Reize. Diese bestimmten Reize sind nichts anderes als die sog. Schienen. Man kann beispielsweise immer beim Autofahren mit einer Reizblase reagieren. Es muss also beim Autofahren (Schiene) vor dem ersten Symptom ein Konflikt passiert sein: „das Revier nicht ausreichend markieren zu können“, die Blasenmuskulatur betreffend.

                                Tripper – aus der Sicht der Germanischen Heilkunde

                                Der Tripper entsteht in der Heilungsphase nach einem gelösten heftigen Reviermarkierung-Konflikt die Harnröhre betreffend (beim Sex gestört worden). Wenn die Ulcera der aktiven Phase so tief gehen, dass das darunter liegende Bindegewebe frei wird, kann dieses Bindegewebe in der Heilungsphase mitreagieren (Bakterien).

                                  Zystitis – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

                                  Die Zystitis ist die Heilungsphase eines Reviermarkierung-Konflikt bzw. Konflikt der Standortsbestimmung das Plattenepithel der Harnblase betreffend.