banner dvd sammelmappe

Das Bindegewebe wird vom Marklager aus gesteuert und kommt als Stützgewebe in allen Organen vor. Das Glia im Gehirn ist ein spezielles Bindegewebe, das nur direkt an den Nerven vorkommt.

FURUNKEL

Das Furunkel ist die Heilungsphase nach einem leichten Selbstwerteinbruch, das Bindegewebe betreffend.

LIPOM

Das Lipom ist das Ende der Heilungsphase bzw. eine hängende Heilung eines lokalen leichten Selbstwerteinbruchs, das Fettgewebe betreffend.

NARBENKELOID

Das Narbenkeloid ist die hängende Heilung eines leichten Selbstwerteinbruchs, das Bindegewebe betreffend. Oft infolge einer Narbe, die als unästhetisch empfunden wird (Teufelskreis).

SCHMERZEN IN DER LEISTE

Was kann in der Leiste weh tun? Wenn wir die Hüfte gedanklich durchschneiden finden wir Bindegewebe – den Knochen, Knorpel, Lymphknoten, Muskel, Blutgefäße. Allesamt haben als Ursache einen Selbstwerteinbruch des nicht durchstehen Könnens. Wobei die Händigkeit entscheidend ist. In der aktiven Phase nekrotisiert das Bindegewebe und in der Heilungsphase wird es mit Hilfe der Bakterien und unter Schwellung wieder aufgefüllt. Diese Schwellung schmerzt. Schmerzen in der Leiste heist also: ein gelöster SWE, jetzt hat man sich durchsetzen können!

ZELLULITIS

Zellulitis ist die Folge eines polyzyklischen Konfliktverlaufs eines Selbstwerteinbruchs wegen der Figur das Fettgewebe betreffend. Am Ende der Heilungsphase bleibt das Fettgewebe dicker als zuvor (Biologischer Sinn, Luxusgruppe). In der Natur gilt dick als hübsch, mager als häßlich.