PRO 7 wollte die Exklusiv-Rechte kaufen.

Neben der Polizei sind nun auch die deutschen Medien auf den Fersen der niederösterreichischen Familie Pilhar, die mit ihrer an Krebs erkrankten Tochter Olivia (6) vor der Schulmedizin flüchtet (siehe auch Bericht auf Seite 20). So bot PRO 7 eine horrende Summe für die Exklusiv-Rechte der Story. Vergebens: Die Eltern dürften aus Angst, ihren jeweiligen Aufenthaltsort zu verraten, abgelehnt haben. Auch “Spiegel TV” jagt den Steirern hinterher und brachte am Sonntag in RTL ein am Chiemsee gedrehtes Interview mit den flüchtigen Steirern. Dazu der verantwortliche Redakteur, Alexander Czogalla: “Der deutsche Ex-Arzt Dr. Hamer hat, wohl aus Publicity-Gründen, den Eltern dazu geraten, aber bei uns kam er nicht gut weg. Wir hoffen aber, daß sich die Familie bald wieder bei uns meldet.” Exklusiv soll die Berichterstattung aber nicht sein: “Da müßten alle Medien bemüht sein, die Eltern zur Vernunft zu bringen.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!