MDR hat sich mit Gewalt Eintritt zu meiner Veranstaltung in Dresden verschafft

Gegen Ende meines Einführungsvortrags in Dresden, also gegen 22:00 Uhr, rumpelte es plötzlich an der gläsernen Schiebetür zum Vortragssaal. Ich sah durch die Tür, dass mehrere Leute zu meiner Veranstaltung herein wollten und dachte, dass es nun hierfür ziemlich spät sei. Erst auf den zweiten Blick erkannte ich, dass da einer eine große Kamera hoch hielt. Es waren vielleicht 4 oder 5 Personen, die alle ziemlich dunkel gekleidet waren. Zuerst ging ich auf die Tür zu, da diese klemmte und helfen wollte. Als ich aber erkannte, dass es die Presse war, drehte ich um und ließ sie an der klemmenden Tür werkeln.

Diese paar Sekunden verschonten mich wahrscheinlich vor einem Konflikt. Ich konnte meine Gedanken sortieren und außerdem erlebte ich so einen Überfall der Presse ja auch nicht das erste Mal.

Ich glaube, ich sagte zu den Vortragsteilnehmern als nächstes: “Ihr kommt nun ins Fernsehen! Die Presse ist da!

Grölend haben sich die Leute vom MDR (stand groß auf deren Mikro) nach einigem Rütteln, Drücken und Schieben an der klemmenden Tür, Eintritt verschaffen können. Einer von ihnen wollte ein Schriftstück vor meinem Publikum verlesen. Es ging, soweit ich das mitbekommen habe, um den Vater dieser Person, welcher an Darmkrebs verstorben war und woran Dr. Hamer Schuld tragen solle.

Und das wollte MDR auf solcherart filmen?! In einem Studio wäre es doch viel einfacher über die Bühne gegangen! Wozu dieser Überfall?

Aber bevor es dazu kam, entstand ein Tumult im Publikum. Mehrere Teilnehmer sprangen auf und drängten die Leute vom MDR durch die Tür wieder hinaus. Weiter als ein, zwei Meter waren sie in den Raum auch nicht eingedrungen. Es gab einiges Geschrei, Gezerre und Gedränge.

Der Kameramann war amysant! Er verwehre sich, dass man ihn anfasse, das dürfe man nicht! Ich sagte ihm, dass er gerade Hausfriedensbruch begehe und wenn er nicht sofort abhaue, ich die Polizei rufen werde und half mit, ihn aus dem Raum zu schieben. “Raus!”, schrie ich. Dieses Recht nahm ich mir mit Vergnügen! Ich war glücklich über die Entschlossenheit der Vortragsteilnehmer, sich diese strafrechtlich relevante Verletzung des Hausrechts nicht gefallen zu lassen.

Diese Pressefuzzis glauben wirklich Narrenfreiheit zu haben! Eine schallende Ohrfeige gebührt ihnen, ob derlei Frechheiten!

Diese Präpotenz dieser Auftragsjournalisten stellte ich bereits 1995 im Zuge mit dem Fall meiner Tochter Olivia fest. Frei ist die Presse wohl nur von der Wahrheit! Lügen können diese Leute wie gedruckt! Der Begriff “Lügenpresse” wurde Jahrzehnte zu spät in den Köpfen der “im Denken Betreuten” bewußt! Diesen jedem Ehrgefühl abhanden gekommenen “Journalisten”, ist gar nichts “heilig” – außer ihr Auftraggeber! “Wes’ Brot ich eß, dass Lied ich sing!” Ähnlich wie die Ärzteschaft der Schulmedizin, missbrauchen sie das – wie auch immer – aufgebaute Image in den Köpfen der Konsumenten und zündeln und manipulieren an ihrem Denken. “Volksverhetzung” ist hierfür der richtige Begriff, meiner Meinung nach.

Würde es dem MDR wirklich um die Volksgesundheit oder dem Wohl des einzelnen Bürger gehen, dann würden sie – als wirklich freie Presse – unserer Regierung die Frage stellen: “Warum hat es die Schulmedizin in den bisher vergangenen 35 Jahren nicht schaffen können, Dr. Hamer und seine Germanische Heilkunde im wissenschaftlichen Sinne zu widerlegen?” Diese Frage ist so simpel zwingend und auf der Hand liegend! Denn Dr. Hamer formuliert ja ALLES – WIRKLICH ALLES – ganz konkret aus! Die Ursache, die aktive Phase, die Heilung, die Krise, das Ende der Heilung! Präziser und leichter zu prüfen geht es ja wirklich nicht mehr! Wäre es dazu nicht einmal an der Zeit? Oder ist dazu die Schul(d)medizin gar nicht in der Lage? Könnte es sein, dass Dr. Hamers Erkenntnisse den Nagel auf den Kopf treffen?

WARUM STELLT DIE PRESSE DIESE EINE FRAGE NICHT?

Antwort: Weil sie eben nicht frei ist! Weil sie schlicht und ergreifend fremdbestimmt ist bzw. NICHT DIE UNSRIGE PRESSE IST – GERADESO, WIE DIESE SCHUL(D)MEDIZIN FREMDBESTIMMT UND NICHT DIE UNSRIGE IST! UND – WEIL UNSERE REGIERUNG NICHT DIE UNSRIGE IST!

Dieser Vorfall in Dresden dauerte vielleicht ein, zwei Minuten – und draußen war der MDR! Ich fühlte mich, wie nach einer gewonnenen Schlacht, richtig wohl … Der große MDR wurde vom Volk höflich, aber bestimmt, zu dem gemacht, was er ist – Müll, welchen man rauswirft in die Gosse!

Zum Glück hatte der Vortragsaal rundum Vorhänge, welche wir auch sogleich zuzogen.

Nach dem Vortrag kamen Vortragsteilnehmer zurück und erzählten, der MDR stünde mit gezückter Kamera und grellem Licht vor der Haupteingangstür und würden die Vortragsteilnehmer interviewen wollen.

Ich riet allen Teilnehmern selbst ihre Handykamera zu zücken und diesen sich als “Reporter” ausgebenden Gesetzesbrechern selber ein paar Fragen zu stellen – mit dem Hinweis, dieses kleine, aber feine Interview auf YouTube zu veröffentlichen. Denn, solchen Radikalen ist nichts unangenehmer als digitalisiert im Internetz gefangen zu sein. Ihren Namen ausfindig zu machen, ist dann oft nur mehr eine Frage der Zeit.

Die Erkenntnisunterdrückung der Germanischen Heilkunde bedeutet Mord und Beihilfe zu Mord!

UND MASSENMORD VERJÄHRT SCHON GAR NICHT!

Mit freundliche Grüßen und dem Zuruf

WEHRT EUCH – ES IST EUER NATÜRLICHES RECHT!


Mein nächster öffentlicher Vortrag …

Do, 05.11.2015 – 19.00 Uhr

Bürgerzentrum
Max-Planck-Platz 11
D-84508 Burgkirchen

Nehmt Eure Kameras und Spritzpistolen mit!


kleiner Augenzeugenbericht zu “Hausfriedensbruch vom MDR”

Ich gehörte an dem Abend zu den Besuchern des Einführungsvortrages. Was dann gegen 21.50 Uhr passierte, das war schon ein dreister Auftritt.

Ohne jede Vorankündigung und der Frage nach Dreherlaubnis, verschaffte sich diese Kameragruppe mit Gewalt Zutritt zu dem Veranstaltungsraum. Die Kamera lief sichtbar sofort von Beginn an mit.

Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, dass dieses Eindringen dem Zweck diente, dass hier seriöses Journalismus betrieben werden sollte. Zu keinem Zeitpunkt war zu hören oder zu erkennen, dass diese Gruppe das Gespräch bzw. den Dialog suchen würde.

Dieser Eindruck verfestigte sich, als eine Frau an vorderster Stelle sofort begann irgendeine Anklage vorzutragen, in einem Ton, der keinen Zweifel offen ließ, um was es hier geht. Provokation. Schuldzuweisung.

Ich konnte auch nicht einfach sitzen bleiben und ging ebenfalls mit zu Tür, half diesem makabren Spiel ein Ende zu setzen.

Es ist schon absurd, traurig, wütend machend, wie unsere “Qualitätsmedien” seit 34 Jahren diese genialen Entdeckungen von Dr. Ryke Geerd Hamer so derartig vorsätzlich in eine falsches Licht zu rücken versuchen.

Dabei lehrt uns Dr. Hamer nichts anderes als die Sprache der Natur zu verstehen, den eigenen Körper als Freund zu begreifen, die sinnvollen biologische Zellprozesse, Sonderprogramme genannt, richtig zu deuten und zu sinnvoll zu begleiten. Wir brauchen endlich eigene Kliniken, definitiv.

Wie dankbar bin ich, seit etwa 10 Jahren medizinisch vollkommen angstfrei zu leben.

Mit freundlichen Grüßen und einer tiefen Verneigung vor dem Entdecker

M. H.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!