Dr. med. Ryke Geerd Hamer
Fichtenpfad 1 – 53894 Mechernich-Kommern

22.9.98

An das
Verwaltungsgericht Sigmaringen
Telefax 07571 104661

Betrifft:

8 K 1098/98 Vo Habilitationsverfahren seit 17 Jahren an der Med. Fakultät der Universität Tübingen

In obigem Verfahren füge ich die amtliche Erklärung der staatlichen Universität Trnava (Tyrnau) über die am 8. und 9. September 1998 durchgeführte Verifikation der Neuen Medizin bei.

Ich habe das Verwaltungsgericht Sigmaringen 17 Jahre lang gebeten, die Universität Tübingen zu verpflichten, eine solche öffentliche und redliche Überprüfung des naturwissenschaftlichen Sachverhalts, bzw. der Richtigkeit der 5 Biologischen Naturgesetze der Neuen Medizin, durchzuführen. In Bratislava und Trnava hat diese Überprüfung nach naturwissenschaftlichen Regeln nur 2 Vormittage gedauert.

Jetzt muß sich nicht nur die Universität Tübingen, bzw. die Mitglieder der Medizinischen Fakultät, sondern auch die Richter des Verwaltungsgerichts Sigmaringen dafür verantworten, warum sie dieser bescheidenen Bitte nicht entsprochen haben. Sie hätten Millionen von Patienten das Leben retten können und – müssen!!

Statt dessen stehen wir jetzt universitär und justitial vor einer riesigen Müllhalde, wo jeder behaupten wird, er habe – leider – nichts gewußt und nichts gemacht. Alles sei wohl nur ein bedauerlicher Irrtum gewesen.

Das war es sicher nicht – wenn auch die Fäden für VG Sigmaringen und Universität Tübingen 3 Etagen höher gezogen wurden.

Die Bestätigung der Universität Trnava ist so amtlich und so eindeutig, von solch integren Professoren unterschrieben, daß auch das VG Sigmaringen daran nicht vorbeigehen kann. Man könnte noch an 5 oder 10 weiteren Universitäten solche Überprüfungen abhalten, aber es würde immer das Gleiche dabei herauskommen: Die Neue Medizin ist schlicht richtig! Aber sie war auch vor 17 Jahren schon genauso richtig und – genauso leicht nachprüfbar! Nach meiner Meinung hat in diesen 17 Jahren nicht nur die med. Fakultät, sondern auch das Verwaltungsgericht Sigmaringen die Grundrechte unserer Patienten auf Überleben leichtfertig, sträflich und unverantwortlich mißachtet.

Man kann von einer Institution keine Scham erwarten. Die, die die Fäden ziehen, sitzen ja, wie gesagt, auf höheren Logenebenen. Alle Beteiligten werden sich schleunigst aus der Affäre zu ziehen versuchen.

Auf der Strecke geblieben sind Millionen grausam zu Tode gefolterten Patienten, die uns vertraut hatten, daß so etwas doch wohl nicht möglich sei!

Ich fordere das Gericht auf, mir mitzuteilen, ob es sich wenigsten jetzt dazu veranlaßt sieht, etwas zu tun oder, wie bisher 17 Jahre lang – unter Mißachtung aller Menschenrechte – weiterhin nichts zu tun.

Denn das Gericht wird bemerkt haben, daß die Großlogenmeister dabei sind, die amtlich festgestellte Richtigkeit der Neuen Medizin – zum weiteren Nachteil unserer Patienten – in den Medien perfekt totzuschweigen!

Dr. med. Ryke Geerd Hamer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .