Am frühen Morgen brachen wir auf. Die Hoffnung auf ein Ärztekomitee war im Sande verlaufen. Meinen Job war ich los geworden. Der Rechtsanwalt hatte das Handtuch geworfen. Trotz des Gegengutachtens war anzunehmen, dass wir weiter gesucht wurden. Wir waren nun auch in Deutschland nicht mehr sicher und mussten uns weiterhin verstecken.

Mit Dr. Hamer hatten wir für morgen ein Treffen in Ulm an einer Autobahnraststation geplant. Auch er war der Meinung, dass für uns Deutschland zu unsicher geworden war und wir in die Schweiz zu Freunden fahren sollten.

Bevor wir den Ort jedoch verließen, besorgten wir für Olivia noch die Bachblüte Mimulus. Daran hätten wir schon viel früher denken sollen. Diese Blüte entsprach genau dem Verhalten von Olivia.

Ich selbst fühlte mich ausgebrannt. Ich nahm nur zwei Gespräche von Freunden über das Handy von Otto entgegen, sonst blieb das Telefon still. Irgendwie war es verdächtig ruhig geworden. Als würden alle vor dem angekündigten Sturm lauschen. Als hätten alle erkannt, wie ausweglos die Situation und wie zwecklos weitere Gespräche sein würden. Oder war ich nur müde? Freiwillig rief ich niemanden an, zumindest vorerst nicht.

Planlos fuhren wir Richtung Ulm, als wir plötzlich direkt vor der vereinbarten Raststation standen. Eigentlich hatten wir diese weiter südlich vermutet und hätten wahrscheinlich viel Zeit für die Suche nach ihr verschwendet. Jetzt waren wir zufällig, ohne sie gesucht zu haben, auf sie gestoßen. Wir hielten an und überlegten, wo wir die Nacht verbringen wollten. Schließlich einigten wir uns auf ein kleines Städtchen in der Nähe und mieteten uns in einem Hotel ein.

Olivia ging es wieder besser. Sie hatte die Fahrt ohne große Probleme überstanden. Es war schon eigenartig, einmal ging es ihr schlecht, dann wieder gut. Wir konnten mit ihr sogar auf ein Eis ausgehen.

Obwohl wir vorerst wieder in Sicherheit waren, war ich sehr unruhig und ich musste mit mir allein sein. Als alle anderen auf ihrem Zimmer waren, machte ich einen größeren Spaziergang.

Liste mit allen Tagebucheinträge, chronologisch sortiert, aufrufen

Olivas tagebuch als PDF-Datei

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am TAGEBUCH. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.