AKH Olivia:

Olivia fing nun wirklich zu essen an. Man konnte es kaum glauben. Gestern wurde die Magensonde zur Reinigung entfernt und laut Frau Dr. Slavc sollte sie, so lange Olivia essen konnte, nicht mehr gesetzt werden. Olivia war sehr agil und aufgedreht. Großmutter und Helga waren zu Besuch. Ich löste Erika für weitere zwei Tage ab.

Bezirkshauptmannschaft:

Unser Rechtsanwalt wies darauf hin, dass

  • der Staatsanwalt, Dr. Reisner, empfahl, die BH solle den Strafantrag auf Kindesentführung zurückziehen und diesbezüglich Herr Hofrat Marady am 13.10.95 um eine Entscheidung gebeten werden.
  • die Ablehnung, uns die Einsicht in Olivias Krankengeschichte zu gewähren, weder rechtliche noch sachliche Qualitäten einer Begründung aufwies.

Bezirksgericht:

Unser Rechtsanwalt beantragte, auf Grund unverständlicher und nicht nachvollziehbarer Weigerung des Jugendwohlfahrtsträgers, uns Eltern Einblick in die Krankengeschichte unserer Tochter zu gewähren, eine diesbezügliche gerichtliche Entscheidung.

Er wies weiters darauf hin, dass der allgemein bekannte Konflikt zwischen Schulmedizin und Dr. Hamer nicht dazu führen darf, uns Eltern auch nur teilweise aus der Information auszuschließen. Das Gericht wurde ersucht, die diesbezüglich erforderlichen Differenzierungen exakt im Auge zu behalten.

Liste mit allen Tagebucheinträge, chronologisch sortiert, aufrufen

Olivas tagebuch als PDF-Datei

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.