Lieber Helmut,

Ich kaufte meinem Hund vor kurzem ein neues Geschirr und ein neues Hundekörbchen.

Das Geschirr war mit einem Klettverschluss versehen und immer wenn ich nach dem Gassi gehen den Klettverschluss aufmachte, erschrak mein kleiner Hund Jake, da der Klettverschluss beim aufmachen laut war. Ich dachte so bei mir, er wird sich schon daran gewöhnen.

Laut der Germanischen Heilkunde kam er immer wieder auf die Schiene, wenn ich ihm das Geschirr zum Gassi gehen ummachte. Er wollte von diesem Geschirr getrennt werden und Frauchen kapierte es nicht. Tja, wenn Hunde sprechen könnten.

Nach einiger Zeit stellte ich fest, dass sich genau dort, wo das Geschirr saß, eine Stielwarze bildete (hängende Heilung) und es fiel mir wie Schuppen von den Augen, dass mein Hund von dem Geschirr mit dem lauten Klettverschluss getrennt werden möchte, damit das sinnvolle biologische Sonderprogramm (SBS) ein Ende findet.

Ich machte ich ihm das Geschirr ab sofort nicht mehr um und verwendete wieder sein altes Halsband und erlöste ihn aus seinem Konflikt.

Die Stielwarze fiel nach kurzer Zeit ab.

Franziska K.

Anmerkung von H.Pilhar

Einen Trennungskonflikt kann man nur von was Lebendigem erleiden. Der Hund wollte vom Frauchen getrennt werden, die ihm dieses Geschirr umhängen will.

2 Idee über “Stielwarze bei Hund – Erfahrungsbericht der Germanischen Heilkunde

  1. sigrid sagt:

    Lieber Herr Pilhar,
    vorerst danke für Ihre Zeit und für ihr Wirken!

    Durch Ihre Seite unter Erfahrungsberichte angeregt, erlaub ich mir Ihnen diese Zeilen zukommen zu lassen, mit der Bitte um Ihr Wissen!

    Ich habe 2 Hunde (50kg und 30kg) als treue Weggefährten wovon der erste, grössere, ein sehr Ruhiger ist, von Anfang an immer mit Allen und Jedem (Mensch & Tier) freundlich. Der Zweite, erst Jahre später als fast noch Welpe Dazugeholte, hatte bereits einiges Schlechtes erlebt. (bereits heftige Bissattacke erlitten) Inzwischen ein toller, zutraulicher und sehr liebesbedürftiger Hund und bester Freund vom Ersten.
    Leider mussten wir aber in den ersten Monaten feststellen, dass er fremden Hunden gegenüber sehr angstaggressiv reagierte. So fand ich mich eines Tages (Sommer 2020) bei unserem Spaziergang in der Situation wieder, beide am Brustgeschirr sitzend bei mir, um einem fremden, sichtlich dominanten Hund mit Begleiter auf ausreichende Entfernung passieren zu lassen. Die Situation eskalierte und ich kam zu Fall, immer noch beide Hunde am Brustgeschirr festhaltend um Gröberes zu vermeiden, was nur bedingt gelang. Mein Grosser, sozusagen gezwungen mitzumachen, liess schnell vom Kampf ab und ich sah nur, wie er mit aufgerissenen Augen fast erstarrt dasaß, während wir die anderen beiden Kampfhähne versuchten zu trennen. Das Ganze dauerte einige Minuten, bis sich die Situation entladen und entspannt hat und ging ohne ernste Schäden einher. Der Schock allerdings war für uns alle enorm.
    So zeigte sich nach einiger Zeit (ich kann nicht mehr sagen, wie lange danach) direkt an seiner rechten vorderen Brustwarze eine grösser werdende Deformierung (Stilwarzenähnlich), die wir nach (gut-gemeinter) Empfehlung und bis dahin ohne die ausreichenden Kenntnisse um die Germanische Neue Medizin abgebunden haben. Abgefallen nach 3 Tagen. Zum damaligen Zeitpunkt hatten wir die Zusammenhänge nicht verstanden. Inzwischen hat sich im Laufe von Monaten direkt im Brustwarzenbereich unter der Haut ein ca 3 cm grosser auch als deutliche Erhebung sichtbarer Knoten gebildet und ca 2Fingerbreit daneben fast unter der Achsel zum Vorderfuss ein noch Grösserer, ebenfalls immer noch im Wachsen befindlicher von momentan ca 8cm. Die beiden Stellen sind heiss und inzwischen beginnen sie beim Bewegungsablauf zu stören. Ein Entfernen müssen wir deshalb in Betracht ziehen. Aber es scheint mir ohne Sinn, wenn wir den Auslöser und die Konfliktthematik nicht ausreichend verstehen, weil ein erneutes Heranwachsen nach einer OP aus meinem jetzigen Verständnis dadurch im wahrsten Sinn vorprogrammiert wäre.
    Mittels Trainings sind Hundebegegnungen inzwischen kein wirkliches Problem mehr, ausser wir befinden uns auf der Strecke des damaligen Geschehens oder Treffen auf vergleichbare Rasse des damaligen Rivalen oder gar ihn selbst. Interessanterweise zeigt sich dort dann eben unser zuvor immer freundlicher Grosser höchst angriffslustig! Wir möchten darauf hinarbeiten, auch seinem Rivalen ruhig begegnen zu können, weil ich dachte, damit zur Konfliktlösung beitragen zu können. Eine Begegnung, die wir aber erst noch vor uns haben, sofern das überhaupt hilfreich ist und Sinn macht? Trotzdem dürfte er, wenn ich das richtig verstehe, auch so speziell auf dieser Strecke immer wieder in den Konflikt kommen. Egal übrigens ob mit mir oder meinem Mann unterwegs.
    Ich bin nun bei meinen Recherchen auch auf das Studentenmädchen gestossen und die 432Hz Schwingung, welches ich sofort und inzwischen seit 3 Tagen immer wieder spiele. Erstaunlich die überaus aufmerksame Reaktion der Beiden bei den ersten Sekunden, wie sonst bei keiner Musik. Nach dem 2.Tag bereits dürfte der Knoten ein Jucken zeigen, was unseren Hund veranlasst, sich dort des Öfteren zu kratzen, was vorher nicht der Fall war und ich als etwas Gutes deute, auch wenn er sich damit die feine ausgedehnte Hautfläche der mutierten Brustwarze verletzt und zum bluten brachte. Kolloidales Silber und ein Pflaster sind dann unsere, leider nur vorübergehende Lösung….

    Lieber Herr Pilhar, ich danke Ihnen für´s Lesen dieser Zeilen und bitte sie aufrichtig um eine Hilfestellung zum besseren Verständnis der Abläufe oder einer daraus ableitenden sinnvollen weiteren Vorgehensweise.

    Ihnen und Ihren Lieben von Herzen das Allerbeste gewünscht für Alles, was da weiter für uns Alle kommen mag!

    Ich bin dankbar und glücklich, von diesen wunderbaren Erkenntnissen jeden Tag lernen zu dürfen!
    Möge das weitere Erwachen gewaltig sein.
    liebe Grüsse aus Salzburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!