Herzlich willkommen zur Germanischen Heilkunde von Dr. Med. Ryke Geerd Hamer.

Unser Thema: Sonnenallergie

Die Sonnenallergie ist wie jede Allergie eine Schiene, die sich bei einem DHS – einem Dirk Hamer Syndrom – fotografisch in unser Hirn einprogrammiert hat. In diesem Schockmoment entsteht der Hamersche Herd.

Der Sinn dieser Schiene oder Allergie ist es, uns ab nun gerade davor zu warnen: “Paß auf, damals war das genauso!”. Das kann man sich vorstellen, wie ein Radar! Trifft der Radarstrahl auf ein Objekt, dann piepst es. Unser Körper schaltet sofort wieder das ursprüngliche Sonderprogramm ein. Wir nennen dieses Geschehen: “Rezidiv durch eine Schiene“.

Biss ich im Schreckmoment in einen Apfel, dann merkt sich mein Hirn diesen Apfel und fortan habe ich die Apfelallergie. Passiert mir das mit der Milch, habe ich nun die Milchallergie.

Die Schulmedizin hat noch nicht realisiert, dass der eine Patient mit einer sog. Milchallergie allergisch mit seinem Darm und der andere allergisch mit seiner Haut reagiert. Aber sie kann die Antikörper gegen Milch bei beiden feststellen, deshalb nennt man es Milchallergie. Wirklich sehr klug!

Keiner aber stellt die simple Frage: “Womit reagiert er allergisch? Mit dem Darm oder mit der Haut?” Denn vom Organsymptom wissen wir ja den zugehörigen Konflikt zu benennen, bei dem sich Milch als Schiene einprogrammiert hat. Beim Milchallergiker der mit dem Darm reagiert, muss das ein Ärgerkonflikt sein und bei dem, der mit der Haut reagiert, muss das ein Trennungskonflikt sein.

Wenn man so die Fragen stellt, erhellen sich beim Allergiker die Augen und plötzlich weiß er, warum er diese Allergie hat.

Zurück nun zur Sonnenallergie!

Wie deutscht man Sonnenallergie aus ins Germanische?

Es reagiert die äußere Haut, also Trennung. Gut! Der Sonnenallergiker hat also einen Trennungskonflikt erlitten und dabei hat sich sein Hirn die Sonne abgespeichert. Seit diesem Trennungskonflikt reagiert er allergisch auf Sonne mit einem Rezidiv seines ursprünglichen Konflikts. Jetzt weiß man zumindest, wonach man zu suchen hat. Wir können es sogar präzisieren! Dieser Trennungskonflikt muss während Sonnenschein passiert sein.

So deutscht man den Kauderwelsch der Schulmedizin aus. Der Sonnenallergiker hat einen Trennungskonflikt während Sonnenschein erlitten. Punkt! Wobei das wirklich Entscheidende hier nicht die Schiene ist, sondern die Ursache, also dieser Trennungskonflikt. Wenn der Konflikt gelöst wird – und nur dann – lösen sich die Schienen auf und die Allergie verschwindet.

Alles was chronisch verläuft, läuft über Schienen. Auch der Diabetes!

So! Nun ein Fallbeispiel mit Sonnenallergie.

Es organisiert mir eine Therapeutin auf der Insel Rügen eine Seminarserie, vom Frühjahr bis in den Sommer. Am letzten Seminartag im Sommer erzählte sie vor Publikum ihre Sonnenallergie, welche nun endlich weg sei. Über 6 Jahre lang habe sie als Therapeutin wirklich alles versucht und nichts ausgelassen, aber alles half nichts. Sie mußte die Sonne meiden.

Ihr Konflikt:

Vor 6 Jahren machte diese Therapeutin mit ihren Klienten eine Heilfastenwanderung über die Insel. In der Gruppe hatte sie einen Erleuchteten. Der war völlig erleuchtet und ernährte sich lediglich von Weißbrot und Olivenöl. Er sagte: “Die Frauen seien im Genitalbereich energetisch dunkel!” Zur Therapeutin gewandt sagte er weiter: “Du bist ebenfalls da unten ganz finster!” Der Therapeutin platzt der Kragen und schrie: “Hau ab, Du Vollidiot!” und sie zog sich schmollend zurück auf einen Felsen in der prallen Sonne. Dabei handelte sie sich einen ordentlichen Sonnenbrand ein. Am Abend kroch sie kleinlaut zum Erleuchteten und bat um etwas Olivenöl für ihren Sonnenbrand.

Soweit ihr ziemlich klar geschildeter Trennungskonflikt. Der Tag, an dem sie ihren Trennungskonflikt erlitt, war auf alle Fälle ein heißer Tag und führte bei ihr zu einem Sonnenbrand.

Begeistert erzählte am Seminar die Therapeutin weiter, dass ihr durch meine Ausführungen an den vielen Seminartagen, bei ihr der Groschen fiel. Und tatsächlich! Es war der letzte Seminartag im Sommer und sie reagierte nicht mehr auf Sonne!

Aber wieso wurde diese Therapeutin ihre Sonnenallergie los? Durch Erkennen des Konflikts? Was ist denn da passiert?

Schienen sind Teil des Konflikts! Schienen gehören zum Konflikt. Sie verursachen wie ein DHS ein Rezidiv! Und Schienen lösen sich nur dann auf, wenn sich der Konflikt auflöst. Wie gesagt, ist die Schiene nichts anderes als ein Frühwarnsystem. Und wenn es “piepst”, um beim Bild mit der Radaranlage zu bleiben, startet unser Körper sofort erneut dieses Sinnvolle Biologische Sonderprogramm, das mir ja helfen soll, die Ursache zu lösen. Der Biologische Sinn der äußeren Haut liegt in der aktiven Phasen mit einem beeinträchtigten Kurzzeitgedächnis, um die Person, von der man getrennt wurde oder getrennt werden wollte, zu vergessen, um widerum dadurch den Trennungskonflikt lösen zu können.

Ich hoffe, das war nicht zu kompliziert erklärt.

Bei der Therapeutin muss durch Erkennen des Konflikts, sich dieser gelöst haben! Das geht aber nur dann, wenn er mittlerweile gegenstandslos geworden ist. Und tatsächlich erzählt die Therapeutin weiter, dass dieser Erleuchtete vor 3 Jahren gestorben war!!

Der Erleuchtete ist nun im Nirwana! Das kann nicht mehr passieren! Und dadurch löste sich ihr Konflikt!

Der Therapeutin waren die tieferen Zusammenhänge ihrer Gesundung nicht bewußt, aber sehr wohl ihrem Körper, ihrem Unterbewußten. Dort hat sich bei ihr der Knoten gelöst und tatsächlich nur durch das Erkennen ihres Konflikts.

Weniger Glück hätte die Therapeutin gehabt, wäre dieser Erleuchtete noch auf Erden. Dann hätte sich an ihrer Sonnenallergie gar nichts geändert.

Also Achtung!

Es löst sich nicht automatisch ein Konflikt dadurch, dass ich ihn erkenne. Kann sich dieser Konflikt wiederholen, dann bleiben die Schienen, ob ich intellektueller Weise damit einverstanden bin oder nicht.

Die Quintessenz aus diesem Fallbeispiel: Mit dem Wissen um die Germanische Heilkunde, kann man sich hoch effizient selber helfen.

Viel Spaß weiterhin beim Studium. Nichts glauben! Vom Glauben kann man ganz leicht abfallen! Durch Erfahrung wird aus Glauben schließlich Wissen und damit verlieren wir die Angst. Tschüss!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.