Schulterschmerzen Partnerseite RH Frau 64

Ende 2016 konnte ich meinen rechten Arm nicht mehr über Schulterhöhe heben. Es schmerzte sehr, vor allem nachts gegen den Morgen. Wir, mein Mann und ich, suchten den Grund und überlegten was für einen Konflikt es sein kann, der mich so quält. Es vergingen Monate, einmal mit mehr und dann wieder mit weniger Schmerzen. Ich kenne die GNM seit Jahren und wir leben mit diesen wunderbaren Erkenntnissen von Dr. Hamer sehr gut, da wir keine Angst vor den Krankheiten mehr haben müssen und die Schmerzen sind viel leichter zu ertragen.
Wir wissen, sobald der Konflikt erkannt und gelöst ist, wird es wieder gut.

Die Ursache aber für meine Schulter–Arm-Schmerzen, die habe ich noch nicht gefunden gehabt.

Im August nahmen mein Mann und ich an einem Seminar teil, von Herr Pilhar in der Schweiz. Ich habe mein Problem dort auch angesprochen, aber wir sind auch nicht fündig geworden, was für eine Ursache es sein könnte.

Plötzlich, ab September bis Oktober wurde die Schulter wieder besser. Ende Oktober war kein Schmerz mehr da.

Wir forschten, was wir anderes machten als vorher, dass der Konflikt gelöst wurde.
Plötzlich bin ich auf etwas gestossen, was wir gar nie in Betracht gezogen hatten.

Vor zwei Jahren habe ich durch den Verlust von 3 Familienangehörigen 2 Mehrfamilienhäuser geerbt. Meine Schwester und ich mußten die Schwägerin mit den 2 Söhnen, die nichts mit den Häusern zu tun haben wollten, auszahlen. Ich habe meinem Mann gesagt, dass es mich sehr belastet und das Geld fehlt. Meine Schwester und ich mussten eine Hypothek auf das unbelastete Haus aufnehmen. Im September konnten wir die Schwägerin und Ihre Söhne auszahlen.

Ich muss noch sagen, dass meine Schwägerin nie Druck gemacht hatte wegen dem Geld.

Genau solang wie das Verhandeln mit Banken und Erbsachen und dem Auszahlen gegangen ist, solange hatte ich meine Schulterschmerzen.

So wie ich das sehe, ist meine Schwägerin mit den Söhnen (Partnerseite) mein Konflikt gewesen, bis ich ihn gelöst habe durch die Auszahlung. Danach war die Belastung bei mir weg.

Es ist nicht immer einfach den Konflikt sofort zu erkennen. Diesen Konflikt habe ich erst erkannt als er gelöst wurde.

Freundlich Grüsst Barbara R.

Anmerkung von H. Pilhar

Tja! Dass man oft den Konflikt erst findet, nachdem bereits alles vorbei ist, lehrt einem das Leben. Mir ist es auch schon mehrfach so ergangen. Als wäre man betriebsblind!

Sie muss einen Konflikt erlitten haben mit dem Inhalt: „Ich bin dem Partner ein schlechter Partner.“ Wie könnte sie gegenüber der Schwägerin, die auszubezahlen war, so einen Konflikt erlitten haben?

Dr. Hamer sagt: „Der Knochen ist unser Gewissen!“

Mit dieser Info wird die Sache runder. Sie hatte also gegenüber der Schwägerin „Schulden“! Und das hat sie auch sehr belastet. Die Schwägerin „drängte“ nicht. Die finanzielle Abwicklung dauerte aber ihre Zeit. Mit der Ausbezahlung war das Thema für sie gegessen. Sie war also damit bis dahin in einer hängenden Heilung, was ihre permanenten Schmerzen verraten.

Im Nachhinein betrachtet erscheint alles klar.

PS
ein wichtiger Hinweis zum leidigen Thema „Schmerzen“ ist in diesem Bericht ebenfalls enthalten. Die Schmerzen sind viel leichter zu ertragen, wenn man weiß warum und wie lange! Dieses Wissen um diese Zusammenhänge ist überhaupt das beste „Schmerzmittel“! Nebenwirkungsfrei und kostenlos 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.