Allgem. öffentl. Krankenhaus Wiener Neustadt
ABTEILUNG FÜR KINDER- UND JUGENDHEILKUNDE
Vorstand: Prim. Dr. Olaf Arne Jürgenssen
Tel.: 02622/23521/2750 Dw
Fax.: 02622/23521/2673 Dw

Wiener Neustadt, am 22.09.98

Erika und Ing. Helmut Pilhar
Maiersdorf 221
2724 Hohe Wand

Liebe Familie Pilhar!

So leid es mir tut, daß Sie mit solcher Intensität einer Chimäre nachlaufen, obschon Olivia Ihnen täglich beweist, was die sogenannte Schulmedizin vermag, so muß ich Sie dennoch auch diesmal enttäuschen.

Die sogen. Bestätigung der Turnauer Universität ist das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt worden ist. Allein der Satz “… daß alle Naturgesetze der Neuen Medizin erfüllt waren” zeigt einmal mehr den falschen Ansatz. Die “Naturgesetze der Neuen Medizin” sind schlicht und einfach eine Chimäre, eine Glaubenslehre, die mit Naturwissenschaft nichts zu tun hat. Solange man von Seiten der “Neuen Medizin” alle Überlegungen der Histopathologie als irrelevant erklärt, ist keine wissenschaftliche Überprüfung möglich. Wie alle Statistiken zeigen, geht die Tuberkulose seit der Jahrhundertwende weltweit zurück. Wie soll das aber möglich sein, wenn die Tuberkelbazillen nur dazu da sind, den Lungenkrebs aufzufressen? Usw. Usf.

Was aber die famose Turnauer Universität betrifft, so werde ich mich gerne erkundigen, was die Herren sind, die da unterschrieben haben. Als ich in Turnau gewesen bin, hat es nur eine theologische Fakultät dort gegeben. Ein Psychiater als Vorsitzender einer Kommission, die einen Vorgang der somatischen Medizin beurteilen soll, ist zumindest verblüffend. Wenn diese Geschichte auf der selben Ebene läuft, wie jenes famose Video, wo der Barceloner Professor Herrn Hamer immer wieder auf die Unterschiede zwischen Neuroblastom und Nephroblastom verweist, dann kann das ja lustig werden. Im übrigen darf ich Sie auf die übliche Form von Universitätsgutachten verweisen, wie sie sonst üblich sind. Sie haben die gesamten Fallunterlagen samt Quellen- und Literaturangaben zu enthalten, um nachvollziehbar zu sein. Keine ernstzunehmende Universität würde es wagen, ein solches Papier als “Bestätigung” herauszugeben. Jedenfalls melde ich mich gerne, wenn ich mehr in Erfahrung gebracht habe.

Mit lieben Grüßen
Prim. Dr. Olaf Arne Jürgenssen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!