Sehr geehrter Herr Ing. Pilhar,

ich würde Sie gerne gemeinsam mit Ihrer Tochter Olivia Pilhar in meine kommende Sendung der Barbara Karlich Show, die am 23. Oktober in Wien aufgezeichnet wird, einladen.

Titel der Sendung: „Im Krankenhaus wird man krank“. Dies ist auch die Aussage einige meiner weiteren Talkgäste.

Ich würde mich freuen, wenn Sie und Ihre Tochter uns Ihre Sichtweise präsentieren könnten und mitdiskutieren. Gerade bei dieser Sendung ist uns Ausgewogenheit besonders wichtig, daher sollen Menschen mit unterschiedlichen Zugängen zu Wort kommen.

Die Sendung ist eine Aufzeichnung, ich würde vor der Show ein ausführliches Interview mit Ihnen führen und Sie auf Fragen vorbereiten.

Falls Sie unsere Sendung kennen, müssen Sie wissen, dass wir im Gegensatz zu manchen Privat-Talkshows niemanden vorführen, sondern immer bemüht sind, einer spannenden (oder je nach Thema auch lustigen, berührenden…) Diskussion Raum zu geben.

Bitte rufen Sie mich unter 0664-921 28 20 an und ich erkläre Ihnen gern unverbindlich alle weiteren Details zu dieser Sendung.

Herzliche Grüße.

Gabi Hinterkörner

Mag. Gabriele Hinterkörner
Redaktion “Die Barbara Karlich Show”
Talk-TV Produktionsges.m.b.H.
Speisingerstr. 121-127, 1230 Wien
Telefon: +43 . 1 . 886 27 47 – 5714
Telefax: +43 . 1 . 886 27 47 – 5767
e-mail: g.hinterkoerner@talk-tv.at
Internet: www.talk-tv.at


Pilhar an die Redaktion “Die Barbara Karlich Show”

Sehr geehrte Frau Mag. Hinterkörner,

Ihr Titel “Im Krankenhaus wird man krank” ist meiner Meinung nach etwas verallgemeinert.

Was nämlich die Notfallsmedizin betrifft, dort also, wo die Schulmediziner “Handwerker” sind, da leistet die Schulmedizin wirklich Erstaunliches. Hieraus bezieht sie auch ihre Reputation. Allerdings die Krankheiten betreffend, die von sich aus entstehen, also Krebs, die chronischen Krankheiten, die Allergien und Psychosen, da hat die Schulmedizin nichts, da kann sie nichts, darüber weiß sie nichts – und das seit 100 Jahren. Würde sie hier das Feld räumen und der wissenschaftlichen Germanischen Heilkunde® von Dr. med. Ryke Geerd Hamer Platz machen, wäre den Patienten in mehrfacher Hinsicht gedient – gesundheitlich, finanziell und auch ethisch.

Anstatt die Ursachen dieser Krankheiten zu lösen, macht diese Schuldmedizin die Patienten kränker und kränker und das für gewisse private Kreise äußerst lukrativ. Hierauf trifft Ihr Titel in der Tat zu.

Leider können wir Ihrer Einladung nicht Folge leisten, da es sich um eine Aufzeichnung handelt.

Wir machen Ihnen bzw. der ORF-Chefinstanz ein Angebot:

Wir, meine Tochter und ich, kommen gerne in eine x-beliebige Live-Diskussion mit einem repräsentativen Vertreter dieser Schuldmedizin, der Politik, der Behörde oder Justiz und der Kirche. Der ORF-Moderator übernimmt die Rolle des Medienvertreters.

Ich verspreche Ihnen, dass diese Sendung zwar weniger lustig, dafür aber um so spannender sein wird.

Mit freundlichen Grüßen
Der Vater von Olivia

PS

die Barbara Karlich Show sagt mir nichts, da wir zum Schutz unserer Kinder und Enkelkinder seit 20 Jahren keinen Fernseher haben. Diese Sendung wird wohl jüngeren Datums sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!