JERUSALEM. Mehr als ein Fünftel der Israelis ist wegen eines genetischen Defekts ganz oder teilweise immun gegen AIDS. Das geht aus einer Studie des Hadassah-Krankenhauses in Jerusalem hervor, die jetzt vorgestellt wurde. 1,5 Prozent der Israelis fehlt danach jener Rezeptor, der nötig ist, damit das AIDS-Virus in die Zelle eindringen kann. Bei 20 Prozent ist er vorhanden, funktioniert aber nicht richtig.

Anmerkung von HPilhar

a so a glick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!