… beim Durcharbeiten meiner Heimseite (setzen der Tags) ist mir aufgefallen, dass es den Begriff “Heilungsphase” im Text der Germanischen Heilkunde® zuhauf und in dem der Schul(d)medizin so gut wie gar nicht gibt!

Das sagt doch schon einiges!

Jeder Mensch hat die persönliche Erfahrung, dass eine Verletzung “heilt” und dass eine solche “Heilungsphase” oft mit Schmerzen einhergeht (Beispiel: Man schlägt sich mit dem Hammer auf den Daumen). Warum soll das bei Krebs anders sein?

Es gibt ja auch im Weltbild der Schul(d)medizin “unerklärliche” SPONTANHEILUNGEN … Diese “spontan” geheilten Krebse müssen dann doch auch irgendwie “geheilt” und eben typische “Heilungs”-Symptome verursacht haben.

Kann der Schul(d)mediziner solche Heilungsphasen-Symptome überhaupt erkennen?

Haben Sie, verehrter Leser, jemals einen Schul(d)mediziner sagen hören, “Keine Sorge, der Krebs verheilt gerade! Der Patient ist am Weg der Genesung.”

Eine Heilung bei Krebs gibt es im Vokabular dieser Schul(d)medizin gar nicht! Man spricht von “5-Jahres-Überlebensraten”!

Lassen wir uns doch nicht verarschen!

Die Diagnose “Krebs” ist der FANGSCHUSS, gesetzt vom jagenden Privatunternehmer Schul(d)mediziner. Er weiß sehr wohl, was er mit diesem “URTEILSSPRUCH vom GOTT IN WEISS” im Kopf des ihm Vertrauenden anstellt – er bindet ihn an sich (konfliktive Prägung). Widerspruchslos fügt sich der so VERURTEILTE seinem vermeintlichen Schicksal. Wehrlos läßt er sich MISSHANDELN bis zu seinem dadurch verusachten ENDE. Um GNADE winselnd gibt er zuvor noch alles Geld an seine vermeintlichen RETTER, die sagen: “Um gesund zu werden, müssen Sie dieses und jenes an THERAPIE bekommen. DAS KOSTET!”

Hatten nicht Ähnliches schon einmal unser Vorväter mit dem KIRCHLICHEN ABLASS über sich ergehen lassen müssen? Motto: “Nur durch die KIRCHE kommst Du in den Himmel! DAS KOSTET!”

Weder die Schul(d)medizin ist wissenschaftlich verifizierbar, noch die Kirche!

Die Germanische Heilkunde® hingegen sehr wohl!

Wir müssen AUFKLÄREN!

Das gefällt mir an dieser Wissenschaftslehre! Sie macht mich frei! Ich verliere meine Angst vor diesen “Scharlatanen” und jage sie fort!

Ich werde HERR über meine urpersönlichste Angelegenheit! Ich verstehe jetzt, warum dieses oder jenes Sonderprogramm bei mir gerade ablauft. Für die Zukunft kann ich mir überlegen, ob ich nicht meine Leben anders gestalten werde, damit dieses Sonderprogramm eben nicht mehr ablaufen muß. Wer sollte mich daran hindern? Aus Schaden wird man bekanntlich klug!

Ich setze andere Prioritäten!
Ich werde mir meiner bewußt!

Ing. Helmut Pilhar
(Vater von Olivia)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.