28 thoughts on “Immunologe – Es gibt keine Viren!

  1. Kathi says:

    Ich auch!!!
    Vor ein paar Tagen habe ich eine Frau gesehen, die im Maskenbereich Ausschlag hatte, warum wohl und das ist nur der Anfang, mir kribbelt es auch immer leicht, wenn ich das Tuch wieder abnehmen kann 😉

    • Manuela Linke says:

      Wenn es keine Viren gibt, was würde dann mit Elektronenmikroskope sichtbar gemacht? Und warum ist zum Beispiel Ein Welpe, der nicht gegen Parvovirose geimpft war, daran gestorben? Er bekam starken Durchfall und ist daran gestorben. Was ist mit Tollwut? Wenn es keine Viren sind, was wird denn da übertragen? Sorry, aber ich bin da noch sehr am zweifel. Auch wenn ich gegen Impfungen bin, kann ich nicht glauben, dass es keine Viren gibt. Ich werde aber gerne eines Besseren belehrt. Erklärt mir das bitte. Danke

  2. Haydar says:

    Traurig aber wahr, wir wollen die selbsverantwortung nicht, wir wollen dass die anderen für uns denken,, dafür gehen wir wählen,, und wenn du wählen gehst, heißt das ;; du gibst jemanden das macht, dass der über deine Leben und Freiheit entscheiden kann.. wo grade auf der ganze welt soviel korrupte politiker gibt,, wird die gesellschaft immer mehr verdummt, verblödet, damit die weiter an die macht bleiben können..mann muß endlich mal diese korrupte politiker Entmachten. Oder wenigstens solche gesetze machen dass die politiker auch für ihre falsche entscheidungen Haften.. naja ich glaube wir wollen lieber vor dem fernseher sitzen und die manipulierte Nachrichten hören oder unterhaltungs filme kucken.. obwohl ich ausländer bin und nicht so gut Deutsch kann,, erkenne ich sogar von der weisheit der sprache,, es heißt ja (NACHRICHTEN also DA NACH- RICHTEN) ,, ( UNTERHALTUNG also UNTEN-HALTEN)
    Liebe Grüße an alle Erwachener Menchen. Haydar

    • Barbara Hübscher -Schaefer says:

      Genau so ist es wie Sie hier schreiben , gehe da voll mit Ihnen. Ich verstehe es auch nicht , dass die Menschen immer noch so Obrigkeitshörig sind und diesen ganzen Mist mitmachen. Es ist unglaublich, ein Großteil rennt wieder brav den Vorsagern hinter her, wenn du anderer Meinung bist und das auch sagst wirst du blöde angemacht, alles schon mal dagewesen ich lauf nicht mit, bin zu alt dafür und ich habe auch keine Angst. Alles ein Inszenierung der böswilligen Art.

    • Monika says:

      …man muss gar niemanden “entmachten”, sondern nur sich selbst wieder die Freiheit nehmen und aktiv an eigenen Plänen arbeiten und nicht immer nur reagieren auf das, was andere machen wie ein Hirntoter…

  3. Heike says:

    Lieber Helmut, wer ist dieser Herr Menser? Kennst Du ihn? Er ist nirgendwo recherchemäßig zu finden. Verwendet er ein Pseudonym – was aber mit diesen Titeln eher fraglich ist.

    • Helmut Pilhar says:

      Nein, ich kenne ihn nicht. Auf den Philippinen hat er seine Klinik. Er scheint mit seinem Berufsstand abzurechnen.

  4. Michael says:

    Hallo, hat jemand die Kontaktadresse von Prof.h.c. Dr. mult. J. Menser? Ich möchte ihm eine Mail schicken oder anrufen.
    Michael

  5. Heike says:

    Schade, daß bestimmte Fragen nicht beantwortet und gelöscht werden. Das erweckt natürlich kein Vertrauen. Ich denke, die Zeit des Schweigens dürfte vorbei sein.
    Du hast meine Mailadresse und darfst auch gerne per Mail antworten. Danke.

  6. Heike says:

    Hm, nein, gelöscht ist sie nicht, jetzt erscheint sie plötzlich wieder oben. War wirklich weg. Komisches System. Also – vorherigen Kommentar bitte als gegenstandslos betrachten. Ich bitte um Verzeihung.

  7. Alex Leistner says:

    Sehr geehrter Pilhar,
    erstmal vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit die Erkenntnisse von Dr. Hamer zu verbreiten, zu erklären und in ihrer Ursprünglichkeit zu verteidigen.
    Grundsätzlich stimme ich dem im obigen Video gesagten im Wesentlichen zu.
    Da wir ja versuchen die biologischen Gesetzmäßigkeiten gegen jeden Wiederstand durch beständige Verifizierbarkeit, Reproduzierbarkeit und Vorhersagbarkeit transparent und nachvollzierbar zu machen, sollte auch versucht werden Beiträge und Personen zu verifizieren.
    In der heutigen Zeit ein Video mit Standbild zu veröffentlichen ist nicht gerade sehr serös und professionell.
    Der Herr in dem obigen VIDEO ist in der medizinischen und wissenschaftlichen Fachwelt, im Gegensatz zu Dr. Hamer und Dr. Lanka, völlig unbekannt.
    Es existiert in keiner mir bekannten Datenbank eine einzige Publikation, Fachbeitrag, Doktorarbeit, Habitilationsschrift etc..
    Der Internetauftritt der von Ihm genannten Klinik (viribius-klinik.com) ist leider auch sehr unseriös. Weder werden dort die eizelnen Abteilungen, Behandler, Therapien vorgestellt, noch ist ein Impressum mit irgendwelchen verantwortlichen Personen veröffentlicht.
    Dort werden werden auch sehr fragliche Beiträge, Empfehlungen und Behauptungen verbreitet.
    Es gibt auch keinen Handelsregistereintrag zur betreffenden Klinik.
    Der Herr tätigt im Video ja das Angebot entsprechende Forschungsergebnisse anzufordern.
    Ich bitte Sie, sehr geehrter Hr. Pilhar, entsprechende Ergebnisse einzufordern, zu überprüfen, und wenn möglich zu verifizieren oder zu falsifizieren.
    Wenn die Ergebnisse und Erkenntnisse von Dr. Hamer Eingang in eine breite Öffentlichkeit bekommen sollen, und künftige echte Heilkundige an Patienten dienen dürfen, müssen neue Erkenntnisse exakt nach den Regeln wissenschaftlichen arbeitens veröffentlicht und überprüft werden.
    Diesen Anspruch müssen und sollen alle Menschen haben die sich “Wissenschaftler” nennen.
    Ich wünsche mir, dass zum Wohle Aller die Physik, Chemie, Biologie und die Hilfswissenschaft Medizin alle unumwürflichen Fakten einsetzt, und frei von Profitstreben sinnvolle, humane Diagnose- und Behandlungsformen auf Grundlage der Erkenntnisse und Ergebnisse Dr. Hamer’s bereitstellt.
    Mit herzlichen Grüßen aus Absurdistan (von Berufsverbrechern Regierte Demokratur)

      • Heike says:

        Genau das habe ich auf meinem Kanal, auf dem ich es hochgeladen habe, auch geschrieben – auf Skepsis anderer hin. Mir selbst ist egal, wer etwas sagt, wenn er denn die Wahrheit sagt. Aber leider sehen viele dies hier ja nicht als Wahrheit. Die Kommentare auf meinem Kanal mehren sich, die ihn Scharlatan u.ä. nennen. Kann ich aber auch verstehen, wenn es Neulinge sind, die von dieser Seite der Betrachtungsweise noch nie gehört haben. Irgendwann fängt ja jeder mal neu an.
        Aber das mit dem Standbild kam mir auch komisch vor. Ich sehe es mal als Schutzmaßnahme. Ich denke schon, daß er es ist, der da spricht. Man kann am Aussehen eines Menschen ungefähr seine Sprechweise/Aussprache festmachen. Es scheint schon zu passen – für mich.

  8. Dieter Trautmann says:

    Dummes, substanzloses Gewäsch eines offensichtlich ohne Sachkunde ausgestatteten Medizindarstellers! Selbstverständlich sind Viren Realität. Daher unbedingt den neusten Virenwächter für Windows runterladen!!!1!!

  9. Walter M. says:

    Hallo, die Viribus Klinik hatte ich schon vor längerer Zeit gefunden, weil ich recherchieren wollte, ob es Kliniken gibt, die nach den Theorien der GNM praktizieren. Die Homepage der Viribus Klinik ist meiner Meinung nach sehr kitschig gestaltet … erweckt nicht den Eindruck von Seriosität. Zudem findet man über die Ärzte keinen Hinweis im Internet, was auf ihre Identität schließen ließe. Momentan habe ich bisher nur die “3E Klinik” gefunden, die wohl auch die Erkenntnisse von Dr. Hamer miteinbezieht …
    Der Arzt im Video mit Standbild ist Immunologe, glaubt aber nicht an Viren … dann müßte ihm ein Immunsystem nach Schulmedizin aber auch suspekt sein.
    Allerdings, dass was im Video gesagt wird klingt mir tausendmal plausibler als das Märchen von den Viren und ist auch nach Jahren meiner eigenen Recherche mittlerweile meine eigene Meinung …
    Viren, tja wo ist der eigentlich zwingend erforderliche Viren Isolationstest? Kann man die Viren also doch nicht direkt nachweisen? Hans Tolzin hat dazu ja eine weitere Wette über 100.000 Euro ausgeschrieben …

    https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2020032201.html?fbclid=IwAR1yd2ZBYsYZVUJXLocTola93F25aSs2tyRYtkXZjqTjmstz_RsHEmxLF3k

    LG

  10. Arija von Steinhausen says:

    Man kann nur manipuliert werden, wenn man sich manipulieren lässt!
    Ich hab als Kind bereits alles hinterfragt, und mir niemals falsche “Wahrheit” einimpfen lassen. Die Krise sollte jedem einzelnen die Chance geben, Selbstverantwortung zu übernehmen. Vor allem dabei unsere Mitgeschöpfe Tiere und Natur einbeziehen. Und daraus lernen…

  11. Sebastian Koelling says:

    Sehr geehrtes Publikum hier auf diesem Forum,
    vielen Dank für das Lob unseres Videos. Aber selbstverständlich kennen wir das Verhalten der Menschen besonders in Deutschland. Es gibt auch hier wieder diese Menschen, denen nichts genug ist und es muss dann auch immer der deutsche Standard angewandt werden für anschließende Kritik, Zweifel und mit Verlaub Besserwisserei.
    Es wird beispielsweise von einem fehlenden Impressum auf der Seite der Viribus-Klinik gesprochen, fangen wir damit an. Das Wort Impressum kommt aus dem lateinischen und bedeutet Ein- oder Aufgedrucktes. Lediglich in einigen europäischen Ländern, allen voran Deutschland, hat man daraus die Angabe von Adresse, Inhaber etc. gemacht. International kennt man das jedoch nicht, dafür lediglich Kontakt, in dem alles angegeben ist. Die Viribus-Klinik befindet sich sozusagen auf der anderen Seite der Welt, von Deutschland ausgesehen. Also, geklärt? Was wurde noch geschrieben: „Der Herr in dem obigen VIDEO ist in der medizinischen und wissenschaftlichen Fachwelt, im Gegensatz zu Dr. Hamer und Dr. Lanka, völlig unbekannt.“ Ja von deutschen Verhältnissen her, aber die Welt besteht auch außerhalb Deutschlands, wenn auch viele Deutsche immer gern deutsche Gegebenheiten und Verhalten auch auf andere Länder beziehen, so ist es eher umgekehrt, denn speziell aus Deutschland wurde ja eine Diktatur gemacht in der alles reguliert sein muss, abgestempelt, genehmigt etc. Eine medizinische Fachwelt in Europa? Wo gibt es diese denn? Sowohl Dr. Hamer als auch Dr. Lanka werden doch ignoriert von dieser „Fachwelt“ bis hin zu aggressiven Anfechtungen. Warum sollten wir also diese manipulierte „Fachwelt“ nutzen? Auf der einen Seite kritisieren Viele dies aber auf der anderen Seite verlangen sie genau diese Standards von Anderen die sich jedoch nicht in dieser Deutschen Diktatur befinden. Das ist ein ziemlicher Widerspruch.
    Weiteres was geschrieben wurde: „Dort werden auch sehr fragliche Beiträge, Empfehlungen und Behauptungen verbreitet. Es gibt auch keinen Handelsregistereintrag zur betreffenden Klinik.“
    Welche denn und warum fragwürdig? Sie müssen dies doch bereits kennen, denn Dr. Hamer wird doch ebenfalls oft genug zerrissen, also warum tun Sie nun das gleiche mit uns? Was einen Handelsregisterauszug betrifft, noch-einmal zur Wiederholung: Die Virubus-Klinik befindet sich zum einen nicht in Deutschland, wo es so-etwas gibt, und zum anderen handelt es sich um eine Klinik und nicht um ein Handelsunternehmen. Im übrigen, ebenfalls wie erwähnt, können keine europäischen Standard angewendet werden, denn in anderen Länder gibt es eben andere! Die Klinik ist als Klinik ordnungsgemäß registriert bei der zuständigen Behörde und eingetragen beim Gesundheitsministerium.
    Weitere Bemängelung: „Der Internetauftritt der von Ihm genannten Klinik (viribius-klinik.com) ist leider auch sehr unseriös.“ Was ist denn unseriös? Weil wir eben nicht bereits auf der Startseite die Bitte um Spenden angegeben haben? Kurz zu unserer Philosophie: Die Viribus-Klinik wurde von vier Ärzten gegründet mit dem Ziel Menschen als Menschen zu behandeln und eben nicht Menschen lediglich als Kunden zu sehen wie im Gesundheitswesen in Europa üblich, in dem genau an diesen Behandlungen mehr als 260 Menschen täglich sterben müssen. Es handelt sich um Spezialisten die ihre langjährige Erfahrung den Menschen ehrenamtlich zur Verfügung stellen, ehrenamtlich, nicht kommerziell. Wenn das unseriös ist, dann sind wir es gern. Die Klinik arbeitet lediglich Kostendeckend, es wird eine eigene Farm betrieben um ausschließlich gesunde Speisen anzubieten und vieles mehr.
    Alle Zertifikate hängen in der Klinik öffentlich aus. Aber wir kennen dies, wie erwähnt, sehr gut. Besonders in Deutschland gibt es immer Menschen die gern Geschichten erfinden, Kritisieren oder abwertende Bemerkungen machen über Dinge und Menschen die sie eben nicht kennen. Jeder kann uns kennenlernen und ist eingeladen uns zu besuchen, es gibt weder Geheimnisse noch sonstiges das fragwürdig ist! Lediglich weil Jemand uns nicht kennt, sind wir unseriös? Wie erwähnt, typische deutsches Phänomen. Dr. Menser ist übrigens Belgier und lebt seit über 22 Jahren nicht mehr in Europa.
    Ein Zitat von Prof. Dayeng zum Abschluss: „Wenn Du dich profilieren willst, dann lüge, manipuliere und nutze die Menschen aus, und man wird Dich respektieren oder sogar bewundern.
    Aber wenn Du menschlich sein willst, dann musst du damit rechnen, dass Du angegriffen wirst, auch von den Menschen denen Du helfen willst.“ und vielleicht noch eines von ihm: „Wenn Du die Wahrheit sehen willst, musst Du dich von Meinungen verabschieden.“
    Ich wünsche Allen ein unabhängiges Denken, ohne Vorurteile und vor Allem unabhängig von Doktrin.
    Freundliche Grüße
    Dr. Sebastian Koelling, Kollege von Dr. Menser

    • Helmut Pilhar says:

      Sehr geehrter Herr Dr. Koelling,

      Für Ihren Kommentar bedanke ich mich auch im Namen meiner Freunde! Ich habe schon vermutet, dass es sich bei Dr. Menser und seinem Team um Ärzte handeln muss, die aus dem Syndikat der europäischen Ärztekammern ausgebrochen sind. Für diesen Schritt gebührt Ihnen allen meine Hochachtung! Dr. Hamer sagte, später wird dieses derzeitige Unwesen der offiziellen Schulmedizin, als das finsterste Mittelalter in die Medizingeschichte eingehen.

      Bestellen Sie bitte auch Dr. Menser ganz liebe Grüße und ein Dankeschön von vielen, vielen Menschen

      Mit freundlichen Grüßen
      Helmut Pilhar

  12. Sebastian Koelling says:

    Vielen Dank Herr Pilhar, Sie sind offensichtlich ein guter Mensch und vor Allem ein offener. Ich denke schon, dass die Zeit dieser Menschenverachtenden und ausschließlich auf Profit ausgelegten Gesundheitssysteme Stück für Stück zusammenbrechen wird. Wir haben auch nach den Behandlungen mit den meisten Patienten weiteren Kontakt und erfahren deshalb sehr viel. Die Menschen wachen mehr und mehr auf, viele organisieren sich sogar. Besonders diese Virus-Inszenierung hat ja nun sehr viele Existenzen nicht nur bedroht als auch vernichtet. Selbst wenn man davon ausgehen würde, dass ein Virus existiert, sind diese Maßnahmen ja völlig fehl, aber das alles dient ja einem Zweck an dem auch diese lächerlichen Masken beteiligt sind, denn diese sollen sich als Angstmacher in die Köpfe einprägen und dann wird man später sagen: Wir haben die Lösung, dass diese schlimmen Maßnahmen nicht mehr kommen müssen, wir machen eine weltweite Impfpflicht. Aber wir sehen Widerstand, sehr viele Menschen durchschauen diese Pläne. Bei uns in den Philippinen hat der amtierende Präsident bereits Hunderttausende Morddrohungen erhalten und die sind hier erst zu nehmen, denn in den Philippinen ist das Volk die größte Armee, denn es existiert ein Waffenrecht. Aber auch in anderen Ländern sind die Menschen am aufstehen, eben hörte ich, dass Frankreich wohl auch die Lockdowns aufgehoben hat. Auf jeden Fall ist es an der Zeit, dass all diese Menschenverachtenden Gesundheitssysteme deren Chef ja sozusagen die so Menschenfreundliche WHO ist, ihre Macht verlieren.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin gutes Schaffen für die Wahrheit und Gesundheit.
    Dr. Sebastian Koelling

  13. Hans Vetter says:

    Das Schlimmste an dieser Pandemie-Hysterien ist ja der Umstand, daß es sich in Bezug auf die Sterbezahlen eine selbsterfüllende Prophezeihung wird, denn sobald die sogenannten Pandemie-Maßnahmen greifen kommt es zu Toten als Folge eben dieser Maßnahmen … nach dem Motto … “seht ihr? … schaut her! … die Sterbezahlen steigen … HORROR … die Pandemie ist SCHRECKLICH …

  14. Diana says:

    Hallo Helmut,
    es wäre toll wenn du einmal einen Beitrag zum Thema Hirntod machen würdest. Was ist das genau und wie kann man den Menschen helfen ins Leben zurück zu finden?

      • Jürgen M. says:

        Guten Abend Frau Pilhar…!

        Vielleicht kann man schon aus dieser Internet-Seite, einiges an Wissen zum Thema Hirntod, schöpfen…!

        https://initiative-kao.de/

        Auf weiterführenden Links wird dann auch klar beschrieben, wie es zur Hirntod-Definition kam und auch eigentlich kommen musste…!

        https://initiative-kao.de/organ-spende-das-andere-sterben/

        In Broschüren für Organspenden heißt es immer, dass es eine Organspende nach dem Tode wäre…!

        Diese Wortwahl tabuisiert ein strukturell verankertes Problem der Transplantationsmedizin, das sie seit ihrer Durchsetzung als anerkannte chirurgische Methode immer wieder neu zu bewältigen hat.

        Es trat zutage, nachdem Christiaan Barnard seine ersten Herztransplantationsexperimente an den beiden Patienten Louis Washkansky und Philip Blaiberg in Kapstadt (Südafrika) der Weltöffentlichkeit am 3. Dezember 1967 und am 2. Januar 1968 präsentierte.

        Washkansky starb 18 Tage nach der Verpflanzung eines Herzens, das aus einer Leiche stammte.

        Blaiberg hingegen erhielt 12 Tage nach diesem misslungenen Menschenversuch das Organ des als „hirntot“ deklarierten, dunkelhäutigen 24-jährigen Clive Haupt aus dem südafrikanischen Armutsmilieu.

        Blaiberg überlebte dieses Experiment immerhin 19 Monate länger als Washkansky.

        Seither hat sich die Transplantationsmedizin auf die Organgewinnung von „Hirntoten“ zu beschränken versucht.

        Liebe Grüße von Jürgen M.

  15. werner fuchs says:

    Das grosse Manko der s.g. Alternativen Medizin ist….. sich geradezu krampfhaft mit den schulmedizinischen Mechanismen erklären zu wollen! Die Chance war nie grösser, den Paradigmenwechsel auf den Weg zu bringen. Die Virendiskussion ist nach wie vor das Missing Link in der Germanischen Heilkunde. Die vielen seriösen Wissenschaftler , die gerade diskreditiert werden, können jetzt auf die Erkenntnis Hamers aufmerksam gemacht werden. Die Frage , was bewirkt die Prozesse im Neuhirnbereich, blieb bis heute unbeantwortet. Kann es nicht sein, dass die Natur sich von den bekannten Mikroben des Althirns verabschiedet hat und eine rationellere Version , temporär, kopflos und ohne Motor, ins Spiel gebracht hat, um dort die Auf-und Abbauprozesse zu steuern? Mir jedenfalls erscheint es nicht ganz unlogisch und schafft Spielraum für bisher fehlende Antworten…….????

  16. Heike TK says:

    Auch von mir ein herzliches Danke an Hr. Dr. Menser wie auch an Hr. Pilhar .
    Ich für meine Person wünsche mir noch viel mehr Menschen , aus dem Kreise unserer ,, Studierten ” , wie Herr Dr. Menser und sein Team , die den Mut haben ihre Meinung zu vertreten und sie laut zu sagen. Es werden zwar immer mehr Stimmen laut aber leider immer noch zu wenige . Aber man soll ja bekanntlich die Hoffnung nie aufgeben.
    Das einzige was ich als Laie tun kann um dies alles zu unterstützen ist – diese Informationen möglichst weit zu verbreiten.
    Es ist erschreckend das Kinderärzte die Behandlung eines Säugling ablehnen wenn die Mutter nicht bereit ist es impfen zu lassen. Ich war ja eigentlich der Meinung das unsere Ärzte den uns allen bekannten Eid des Hippokrates leisten der dies unmöglich macht.
    Wurde allerdings eines Besseren belehrt. Ich wusste auch nicht das in Deutschland dieser Eid gar nicht mehr geleistet wird. Dank eines Hinweises von Hr. Dr. Menser auf seiner Klinik Seite wurde ich auf mein Unwissen aufmerksam . Auch dafür Danke. Dadurch wird mir so manches verständlicher. Ja ,unsere Ärzte wollen alle nur unser Bestes ……… unser Geld. Für jede Ausnahme bin ich Dankbar. Sie sind selten , aber es gibt sie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .