US-Mediziner melden einen wichtigen Erfolg im Kampf gegen den Aids-Erreger HIV: Ein mit dem gefährlichen Virus geborenes Mädchen konnte durch eine neuartige Therapie praktisch geheilt werden.

Obwohl bei dem Säugling selbst noch keine Aids-Viren nachgewiesen werden konnten, gaben ihm die Ärzte des Krankenhauses der University of Mississippi innerhalb der ersten 30 Stunden nach der Geburt Infusionen mit drei verschiedenen HIV-Medikamenten.

Eine HIV-Therapie für Schwangere, mit der sich die Weitergabe des Virus an das Kind verhindern ließe, ist vielen Frauen dort nicht zugänglich.

https://www.handelsblatt.com/technik/medizin/aids-erreger-forscher-heilen-hiv-infiziertes-baby/7873056.html

Anmerkung von H. Pilhar

Schwangere werden im Zuge der zwangsweisen schuldmedizinischen Untersuchungen nun auf HIV (Allergie auf das männliche Smegma) untersucht. Sind sie positiv, werden sie “therapiert” und das Neugeborene wird “weitertherapiert”.

Dieses Kind ist mit Sicherheit später unfruchtbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .