Herzlich willkommen zur Germanischen Heilkunde von Dr. med. Ryke Geerd Hamer

Unser Thema: Gender Mainstreaming

Vor rund 20 Jahren begann ich an meinen Seminaren den Begriff „Gender“ zu thematisieren. Ich war erstaunt, wie wenig darüber meine Seminarteilnehmer wußten. Heute, wir schreiben das Jahr 2019, weiß man hingegen allgemein in der Bevölkerung, dass Eltern, die ihr Kind nicht am Gender-Unterricht teilnehmen lassen wollen, in den Knast wandern. Weltweit ist heute Gender fix in allen Unterrichtsministerien installiert und weltweit ist die Bevölkerung ratlos, was das alles soll.

Ich selbst stellte mir die Frage: Wer ist hier verrückt?

Gender soll unsere Indentität zerstören! Wir sollen nicht mehr wissen, was wir eigentlich sind. Sind wir nun männlich, oder weiblich? Oder keines von Beiden?

Heute überlassen Eltern doch tatsächlich es dem Neugeborenen, welches Geschlecht es fortan sein möchte. Allen voran medienwirksam prominente Ehepaare, vermutlich als PR.

Ich frage mich, wie konnte über die Bevölkerungen dieser vielen Länder hinweg, eine solche Einigkeit erzielt werden, die schließlich weltweit und in allen Ländern zu Gesetzesänderungen führten? Darüber gab es keine Volksbefragung, denn diese Menschen wußten über dieses Thema gar nicht Bescheid.

Auf den Unsinn, dass es nun weltweit nicht nur zwei, sondern drei amtlich anerkannte Geschlechter gibt, möchte ich gar nicht eingehen.

Das alles geschah innerhalb von 20 Jahren! Ich finde es unglaublich. Eine Fiktion wird zum Gesetz erklärt!

Ich habe irgendwo einen sinngemäßen Satz aufgeschnappt: Der Mensch sucht einen Gott und zerstört dabei das, was er sucht.

Der teuflische Plan bei Gender ist es, meiner Meinung nach, die Menschen von ihrem Innersten zu entfremden. So nach dem Motto: Was die Natur macht, ist veraltet. Ich entscheide selbst, was ich sein möchte. Ich bin individuell!

Heute passiert es bereits, dass man auf einen Mann trifft, der sich als Frau ausgibt und sich auch entsprechend verkleidet. Missverständnisse sind da vorprogrammiert und man gelangt sehr leicht deshalb vor dem Richter wegen dem Delikt der Diskriminierung.

Also, ich kenne kein Männchen und das von keiner Gattung, das sich als Weibchen verkleiden würde. Oder kennen Sie so einen Fall?

Da fragt man sich doch: Wer von den 3 Beteiligten im Gerichtssaal ist hier verrückt. Wie kam es überhaupt zu dieser Situation?

Jedenfalls ist Gender keine Modeerscheinung der Völker gewesen! Gender ist künstlich! Die Väter von Gender führten in den 50er Jahren ihre perversen Versuchen an Kleinkinder durch. Recherchiert selbst im Internet.

Und so wie vor 20 Jahren versuche ich auch heute Ihnen zu erklären, was für Kinder die Konfrontation mit dem Thema Sex in ihrer Psyche bedeutet. Es ist ein Biologischer Konflikt.

Das Problem dabei ist es für unsere Kinder, dass sie hierfür noch nicht reif sind. Das ist das Konfliktive! Und dieser Konflikt kann ein Leben lang bleiben.

Zum Glück vernimmt man aber auch, dass verschiedentlich Länder dieses Gender wieder verbannen. Und das ist gut so.

Gender Mainstreaming verpasst unseren Kindern also einen sexuellen Konflikt. Dieser sexuelle Konflikt ist ein sog. Revierbereichskonflikt und bei den Revierbereichen passiert sehr viel Gravierendes, wie z.B. die meisten Psychosen.

Versuchen wir also vorerst zu verstehen, was ein sexueller Konflikt für unsere Kinder sein könnte.

Wenn die erwachsene Frau ihre 80 jährigen Eltern bei der Liebe erwischt, dann zieht sie sich diskret zurück und schließt die Tür. Das kleine Mädchen hingegen, lauscht vor der Tür mit großen Augen und offenen Mund.

Blättert die erwachsene Frau ein Pornoheft durch, denkt sie u.U.: „Oh!“ Das Kind hingegen, das alles das erste Mal sieht, hat einen Konflikt.

Wenn Kinder miteinander Doktorspiele spielen, ist das harmlos. Wenn aber der Erwachsene hinzukommt und schimpft, wird das Kind einen Konflikt erleiden.

Und selbstverständlich ist es auch konfliktiv für die Kinder, wenn sie damit vom Lehrer in der Schulklasse konfrontiert werden. Unglaublich, wenn man bedenkt, dass das weltweit wie am Fließband passiert.

So, nun hat das Kind diesen Konflikt im Revierbereich. Was passiert nun?

Das rechtshändige Mädchen wird konfliktiv vermännlicht und bekommt nun gerade Schultern. Es wird nicht ihre Periode mit 11 Jahren bekommen, sondern erst mit ihrem 2. Konflikt im Revierbereich, also mit 12, 13, 14 Jahren usw. Das Mädchen wurde zum Jungen. Es denkt wie ein Junge und möchte u.U. KFZ-Mechaniker werden. Genau das möchte ja Gender! Sie wird niemals in ihrem Leben einen vaginalen Orgasmus empfinden können. Sie ist psychisch frigide.

Der rechtshändige Junge wird konfliktiv verweiblicht und bekommt runde, abfallende Schultern. Der Junge wurde zum Mädchen und zieht sich Mädchenkleidung an. Genau im Sinne von Gender!

Bei den Linkshändern passiert das Gegenteil! Der Junge wird konfliktiv manisch und das Mädchen konfliktiv depressiv. Den Linkshänder bändigen die Eltern nicht mehr und die Linkshänderin sieht und hört man nicht.

Alle vier Kinder sind im Wesen verändert! Von der Organeben habe ich dabei noch gar nicht gesprochen.

Ich hoffe, ich konnte ansatzweise erklären, was infolge eines sexuellen Konflikts passieren kann.

Nun wieder zurück zu Gender.

Wir Eltern schützen unsere Kinder vor dem Thema Sex und verschließen unser Schlafzimmer. Das machen doch alle Eltern. Nun aber, mit Gender, können wir unsere Kinder gar nicht mehr schützen. Das ist Wahnsinn!

Mit dem 2. Konflikt im Revierbereich, der in der Regel die 1. Große Liebe sein wird, kommt bei allen Vieren die Psychose! Für 2-3 Monate drehen sie dann durch, beruhigen sich in der Regel wieder, bleiben aber merklich im Wesen verändert. Denn nun sind sie in der sog. Revierbereichskonstellation und manisch-depressiv.

Weiters stoppt deren emotionale Reife! Und wenn sie dann 30 sind, denkt man oft als Elternteil, eigentlich habe ich da noch den Pubertierenden vor mir. Intellektuell sind sie ja oft topp fit!

Auf uns kommen Generationen Entwicklungsretardierter zu! Diese Menschen verhalten sich dann wie Kinder. Und Kindern kann man ganz leicht Flausen in den Kopf setzen.

Uns gehen die wirklich Weisen abhanden. Gender macht diese potentiellen Weisen bereits in deren Kindheit kaputt, weltweit.

Also! Schützen Sie Ihre Kinder zumindest vor dem Fernsehen.

Weiterhin viel Spaß beim Studieren der Germanischen Heilkunde. Tschüss!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!