Berkeley-Professor: Chemotherapie gefährlicher als gar keine Behandlung

Chemotherapie bringt nicht nur nichts gegen Krebs, sondern verkürzt sogar die Lebensdauer der Patienten im Vergleich zu jenen, die sich überhaupt nicht behandeln lassen. Dies sagt ein Professor von der Berkeley-Universität in Kalifornien, der die Lebensdauer von Krebspatienten seit 25 Jahren statistisch erfasst.

https://www.gegenfrage.com/berkeley-professor-chemotherapie-gefaehrlicher-als-gar-keine-behandlung/

Anmerkung von H. Pilhar

Und genau aus diesem Grund möchten bestimmte Leute die Chemo dem gutgläubigen Patienten weiter verabreichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.