Das Rechtshänder-Gen

Es war zu erwarten: Forscher erklären Linkshändigkeit nun als Folge eines einzigen Gens. Der US-Genetiker Amar J.S. Klar nennt dieses Gen schlicht Rechtshänder-Gen. Gefunden hat er es allerdings noch nicht. Linkshänder, so Klar, sind humane Mutanten. Der Forscher hat bei mutierten Nagern, die das Herz rechts tragen, festgestellt, daß das bei etwa der Hälfte ihrer Nachkommen ebenfalls so ist. Wenn Menschen das Rechtshänder-Gen fehlt, entscheidet laut Klar der Zufall über ihre Händigkeit. Das würde auch klären, warum eineiige Zwillinge oft mit verschiedenen Händen schreiben. Widerspruch bleib nicht aus: Händigkeit, so der US-Neurologe Daniel Geschwind, habe viel komplexere Ursachen: „Kein einzelnes Gen entscheidet allein über eine Verhaltensweise. Da ist immer auch eine soziale Komponente.“

Anmerkung von H. Pilhar

GEN steht für “Geht Eh’ Net”

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .