Seit 2002 litt ich unter einer Allergie auf den Geruch frisch geschnittenen Grases.

Von Jahr zu Jahr wurde es schlimmer. Ich bekam verschieden Medikamente. Doch egal um welche es sich handelte, alle verschafften mir höchsten 2 Wochen Linderung. Es wurde so schlimm, das ich Atemnot bekam. Autofahren wurde zu einem gefährlichem Risiko, befand sich ein frisch gemähter Rasen an der Strecke, tränten die Augen extrem und ein Niesen setzte ein, so dass ich streckenweise blind fuhr. Dann las ich 2009 bei Dr. Hamer: Ein Konflikt muss mich auf dem falschen Fuß erwischt haben, um so eine Allergie aus zu lösen.

Ich begann mit der Suche, doch das ist meist leichter gesagt als getan. Ich brauchte volle 14 Tage, um auf die Ursache zu kommen:

2000 lebte ich mit meiner damaligen Lebensgefährtin auf dem Lande auf einem sehr großem Grundstück mit eine sehr großen Wiese. Ihr Sohn (17 oder 18 Jahre alt) hatte sonst immer den Rasen gemäht. Aus Zeitmangel oder Faulheit hatte er im Vorjahr den Rasen vernachlässigt. Ich mähte in diesem Frühsommer also diesen Rasen, was selbst mit dem Rasentraktor sehr schwierig war. Nach endlosen Stunden hatte ich es geschafft, und auch das frisch gemähte Gras von der riesigen Wiese geharkt. Meine Lebensgefährtin sagte mir: “Ich habe gerade meinen Sohn angerufen, dass er kontrolliert, ob du das alles auch richtig gemacht hast.“

Ich weiß bis heute nicht, ob das ein Spaß sein sollte oder nicht, denn der Sohn kam eine halbe Stunde später und kontrollierte tatsächlich meine Arbeit. Ich war zu diesem Zeitpunkt 45 Jahre alt und es hat mich sehr verletzt von einem 17jährigen kontrolliert zu werden.

Es stank mir im wahrsten Sinne des Worte; die Situation und das Gras. Ich hatte einen Stinkkonflikt erlitten.

Nach dem ich auf diese Situation gestoßen bin, hat ab dem nächsten Tag frisch geschnittenes Gras seinen Schrecken für mich verloren.

Danke, Dr. Hamer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!